Interview "Mehr rechte Hooligans in der Öffentlichkeit" - Fan-Experte zur EURO2016

Interview "Mehr rechte Hooligans in der Öffentlichkeit" - Fan-Experte zur EURO2016

Die Hooligans sind zurück! Jahrelange war kaum etwas von ihnen zu sehen, mit der EURO2016 melden sie sich wieder zurück. Insbesondere russische und englische Hooligans haben die mediale Berichterstattung dominiert, doch auch deutsche Hooligans haben sich nicht mit Ruhm bekleckert. So posierte beispielsweise in Lille eine Gruppe deutscher „Hools“ mit einer Reichskriegsflagge. Wir haben mit Michael Gabriel, Leiter der vom DFB-geförderten „Koordinationsstelle Fanprojekte“ über Hooligan-Gewalt bei der Europameisterschaft in Frankreich gesprochen.

„Mir ist es sehr wichtig, zu differenzieren“, Michael Gabriel, Leiter der „Koordinationsstelle Fanprojekte„, legt großen Wert darauf, dass die Europameisterschaft in Frankreich nicht zu Unrecht in Verruf gerät. „In Lille waren 20.000 friedliche deutsche Fans und haben für gute Stimmung gesorgt.“ Das stimmt natürlich und doch ist bei der Fußball-EM ein ungewohnt selbstbewusstes und lange nicht gesehenes Auftreten von Hooligans zu beobachten.

dbate hat mit dem Fan-Experte Michael Gabriel über die Stimmung in Frankreich, rechte Hooligans und effektive Maßnahmen gegen Gewalt im Fußball gesprochen.

Veröffentlicht am: 27.06.2016 in Interview

Related Videos

Mehr Videos aus dem Bereich Interview