Interview "Rechte Gewalttaten nehmen wieder zu"

Interview "Rechte Gewalttaten nehmen wieder zu"

Rassismus breitet sich in Deutschland wieder verstärkt aus. Das will das Netzwerk „Dresden für Alle“ nicht hinnehmen und wehrt sich. Ein Interview über Ursachen und Auswirkungen eines besorgniserregenden Trends…

Dresden ist die Geburtsstadt der Pegida-Bewegung und war in den letzten Monaten immer wieder Schauplatz von großen Demonstrationen im Zeichen von Fremdenfeindlichkeit und Rassismus. Bei sogenannten Montagsdemonstrationen kamen wöchentlich bis zu 25.000 Menschen zusammen, um sich gegen die angebliche „Islamisierung des Abendlandes“ zu wehren. Parallel dazu wurden viele Gegendemonstrationen organisiert, bei denen sich Tausende Teilnehmer zu multikulturellem Zusammenleben und Weltoffenheit bekannten.

Eric Hattke und Gabriele Feyler, Sprecher vom Netzwerk „Dresden für Alle“, erklären im Skype-Talk mit Niklas Rathsmann, wie man gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit vorgehen kann. „Die Zahl rechtsextremer Angriffe auf Asylunterkünfte in Deutschland hat sich von 2013 auf 2014 mehr als verdreifacht“, beschreibt Hattke einen besorgniserregendenTrend. Das läge vor allen Dingen an „einer Großen Ignoranz von Fakten und an einer großen Empathielosigkeit.“

Dresden für Alle“ engagiert sich gegen Ausländerfeindlichkeit in der Landeshauptstadt Sachsens und verbindet auf der Basis des Bekenntnisses zur UN-Charta für Menschenrechte Organisationen und Menschen, die sich für ein buntes und inklusives Dresden einsetzen. Über 80 Organisationen und Vereine sind in dem Netzwerk zusammengeschlossen. Mehr Informationen zum Netzwerk „Dresden für Alle“ finden Sie unter: http://dresdenfueralle.de/blog/de/ oder https://twitter.com/DresdenFuerAlle.

Zum Schwerpunkt „Fremd im eigenen Land?“ zeigt dbate.de außerdem:

– VIDEOTAGEBUCH: Mein Kopftuch – Muslimas auf YouTube

– SKYPE-TALK mit Dr. Karakayali: „Fremdenfeindlichkeit ist allgegenwärtig“

– SKYPE-TALK mit Frank Richter (Leiter Sächsische Landeszentrale für politische Bildung):“Dialog mit PEGIDA ist wichtig“

– SKYPE-TALK mit Rico Gebhardt (Fraktionsvorsitzender DIE LINKE im Sächsischen Landtag): „AfD ist die neue Gefahr von rechts“

– FLASH: #MerkelStreichelt

 

 

Veröffentlicht am: 16.07.2015 in Interview

  • Pingback: dbate.de – wir lieben es rau – Schwerpunkt: Fremd im eigenen Land?()

  • Am 16.07.2015 von „Leono Liber“ auf YouTube gepostet:

    Schön, dass ein paar Dresdner sich aufraffen, den Ruf ihrer Stadt zu retten.

    Ich teile die Analyse: Mangelnde Kontingenzbewältigung, Angst und vor allem: NEID.
    Neid auf diejenigen, die sowieso schon alles verloren haben…

    Und beim harten Kern auch Bösartigkeit/Herzlosigkeit.

  • Am 24.07.2015 von „karoy52“ auf YouTube gepostet:

    Der Kanal „dbate“, was ist das für ein Kanal? Der stinkt wie Sau nach CIA und nach Massad!

  • Am 02.08.2015 von „Joaquin Veyron“ auf YouTube gepostet:

    Was ich bei der „Diskussion“ um „Flüchtlinge“ vermisse ist KLARTEXT!
    Jetzt durften wir uns zum Thema Euro und EU schon die größten realitätsfernen Phrasen à la
    1. „Der Euro bringt Wohlstand“
    2. „Die EU ist eine Friedensprojekt“
    3. „Die EU und D profitiert massiv vom Euro.“
    4. „Griechenland ist auf einem guten Weg“
    5. „Die Eurokrise ist im Grunde überwunden“.
    6. „Überzeugende Reformvorschläge liegen auf dem Tisch“
    usw. usf.
    Jetzt höre ich die ganze Zeit, dass all die „Flüchtlige“, die zu uns kommen
    – integrationsfähig und -willig sind
    – qualifiziert bis hoch qualifiziert sind
    – nichts lieber täten, als ihr eigenes Geld zu verdienen
    – keiner Fliege etwas zu Leide tun können
    Die Tagesschau als die Königin des investigativen Journalismus hat doch bestimmt Statistiken und Fakten, die hier mal Klarheit schaffen könnten!

  • Am 02.08.2015 von „Joaquin Veyron“ auf YouTube gepostet:

    Schon wieder Brände in Flüchtlingsunterkünften!Auf den Seiten der Tagesschau wurde kürzlich berichtet, dass die Fälle von Brandanschläge auf Flüchtlingsunterkünfte (noch leerstehende!) 2015 stark angestiegen sind.
    Wurden diese schon mitgezählt? Ad hoc allein 38 Fälle, bei denen Asylbewerber aus Versehen oder Absicht Flüchtlingsunterkünfte in Brand gesetzt haben:
    http://www.presseportal.de/blaulicht/suche.htx?q=asylbewerber+brand

  • Am 07.08.2015 von „frankie28web“ auf YouTube gepostet:

    Warum wird solchen weltfremden linken Ideologen ein Forum gegeben?

Related Content

Mehr Videos aus dem Bereich Interview