Video Rostock gegen Hertha: Eskalation bei DFB-Pokalspiel

Video Rostock gegen Hertha: Eskalation bei DFB-Pokalspiel

Rostock: Beim DFB-Pokalspiel zwischen Hertha BSC Berlin und 1. FC Hansa Rostock kam es zu heftigen Ausschreitungen auf den Rängen. Von Spielabbruch war zwischenzeitig sogar die Rede. Besucher des Spiels haben die verstörenden Szenen mit ihren Smartphones festgehalten.

Am Ende gewann der Berliner Fußballverein Hertha BSC in der ersten Runde des DFB Pokals mit 2:0. Doch zwischenzeitig wollte der Schiedsrichter Robert Hartmann sogar das Spiel abbrechen. Erst nach einer 14-Minütige Pause konnte das Spiel fortgesetzt werden. Die Trainer beider Vereine zeigten sich entsetzt.

Provokationen gab es aus beiden Fanlagern. Mit Pyrotechnik und Feuerwerkskörpern haben sich die verfeindeten „Fans“ zeitweise beschossen. Dass aber insbesondere die Rostocker im eigenen Stadion derartige Gewalt anwandten, ist ungewöhnlich. Zeitweise brannten Sitzschalen. Die Polizei, die mit über 1500 Beamten im Einsatz war, schaute nur zu.

Eskalation bei DFB-Pokalspiel: Gestohlene Flagge Grund für Eskalation?

Der Grund für die heftigen Krawalle soll eine frühere Provokation der Rostocker „Fans“ sein. Angeblich hatten diese vor zwei Jahren einen Banner von Hertha-Fans gestohlen. Nachdem die Rostocker Ultras die gestohlene  Flagge zeigten und in teilen abfackelten, eskalierte die Lage vollends.

Wie ticken Ultras und Hooligans? Dieser dbate-Videobeitrag klärt auf.

Veröffentlicht am: 15.08.2017 in Video

Related Videos

Um das Nutzungserlebnis auf dieser Website zu optimieren, werden Cookies eingesetzt. Indem Sie die Seite nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos & Optionen in unseren Datenschutzerklärungen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen