Interview #Corona-Interviews: Martin Davidson über Corona in Großbritannien

Interview #Corona-Interviews: Martin Davidson über Corona in Großbritannien

Was vermissen Sie am meisten? Was lernen Sie?

In der Skype-Reihe #Corona-Interviews auf dbate erzählen Menschen, wie sie durch die Krise kommen. Sie berichten von großen und kleinen Sorgen. Und fast alle können der Krise auch positive Seiten abgewinnen. Wir sprechen mit prominenten und nicht-prominenten Menschen, fast alle sind seit Wochen in den eigenen vier Wänden gefangen.

Interview mit Martin Davidson

Martin Davidson hat zehn Jahre lang für die BBC TV-Dokumentationen produziert. Heute lebt der Autor und Regisseur mit seiner Frau und zwei Söhnen in Edinburgh. Er sieht Großbritannien vor riesigen Herausforderungen, da die Corona-Krise die Spaltung der Gesellschaft durch den Brexit noch vertiefen könnte. Im Skype-Gespräch erzählt er, wie Boris Johnson ihm plötzlich sympathisch wurde, und warum die Zahl der Todesfälle in Großbritannien durch einen rechnerischen Trick künstlich klein gehalten wird. Thomas Schuhbauer hat mit Martin Davidson darüber gesprochen, wie die Krise sein Land und sein eigenes Leben als „unfitter, übergewichtiger Asthmatiker“ verändert hat.

Veröffentlicht am: 23.04.2020 in Interview

Related Content

Mehr Videos aus dem Bereich Interview

Um das Nutzungserlebnis auf dieser Website zu optimieren, werden Cookies eingesetzt. Indem Sie die Seite nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos & Optionen in unseren Datenschutzerklärungen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen