Interview Interview: Als Arzt gegen Ebola in Westafrika

Interview Interview: Als Arzt gegen Ebola in Westafrika

20 Tage hat Dr. Stefan Schmiedel, leitender Tropenmediziner am Hamburger Universitätsklinikum Eppendorf, in einem Ebola-Behandlungszentrum in Sierra Leone verbracht. Sein Fazit ist ernüchternd: „In Westafrika gibt es derzeit kein funktionierendes Gesundheitssystem mehr.“

Die Arbeit in den Schutzanzügen war für ihn zwar nichts Neues, dennoch fiel es ihm schwer, den Ebola-Kranken in Afrika als Arzt gerecht zu werden. „Eine differenzierte Therapie wird vor allem durch die große Anzahl von Betroffenen und die schwierigen Umstände erschwert.“ Im Skype-Talk mit Merle Hagelüken spricht der Tropenmediziner über Herausforderungen seines Einsatzes, Reaktionen von Patienten und seine Rückkehr nach Deutschland.

Das dbate-Videotagebuch „Unser Kampf gegen Ebola – an der Front in Westafrika“ finden Sie hier.

Veröffentlicht am: 22.12.2014 in Interview

Related Content

Mehr Videos aus dem Bereich Interview

Um das Nutzungserlebnis auf dieser Website zu optimieren, werden Cookies eingesetzt. Indem Sie die Seite nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos & Optionen in unseren Datenschutzerklärungen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen