Video Pegida: Ohne freundliche Grüße

Video Pegida: Ohne freundliche Grüße

„Die KZs sind ja derzeit leider außer Betrieb.“ So äußerte sich am vergangenen Montag der Autor Akif Pirinçci auf der Pegida-Kundgebung in Dresden.

Erst nach einer guten halben Stunde, in der Pirinçci ungestört seine hetzerische Rede halten konnte, bat Pegida-Organisator Lutz Bachmann den Autor von der Bühne. Da muss man die Frage stellen, warum die Veranstalter um Lutz Bachmann nicht früher eingegriffen haben. Zwar gab es eine nachträgliche Distanzierung von der Pirinçci-Rede durch Lutz Bachmann. Doch es bleibt der Verdacht, dass die Pegida-Organisatoren sehr wohl wussten, was Pirinçci öffentlich vortragen wollte.

Daher wollte dbate.de Lutz Bachmann zu dem Auftritt von Pirinçci interviewen. Die Pressestelle antwortete prompt. Eine Absage, nun gut, das überrascht ja nicht. Dass wir einfach weitermachen sollen mit unserem „hetzerischen Unsinn“, auch das erwartbar. Wir sind ja vermutlich Teil der sogenannten „Lügenpresse“.  Aber dem kleinen, jedoch wohl gesetzten  Kürzel „OFG“ entnehmen wir  einen gewissen Nachholbedarf bei Höflichkeitsformen. Ja, wir sind nachtragend. Dennoch empfehlen wir der Pegida-Pressestelle ein Buch – für die nächste Interviewabsage: „Theodor Graf von Finckenstein: Protokollarischer Ratgeber. Hinweise für persönliche Anschriften und Anreden im öffentlichen Leben. 3. Auflage, Köln 1998.“. MFG.

Mehr FLASH-Videos gibt´s hier.

 

 

Veröffentlicht am: 21.10.2015 in Video

  • Am 21.10.2015 von „Cheriowa“ auf YouTube gepostet:

    Und worauf bezog er die Aussage mit den Kz’s?

  • Am 22.10.2015 von „frankie28web“ auf YouTube gepostet:

    Macht ihr jetzt auch auf Lügenpresse? Dann müsste ich hier wohl mein Abo
    kündigen. Princci hatte zuvor darauf hingewiesen, dass deutsche
    Politiker bereits dazu übergegangen sind, deutschen Bürgern die
    Auswanderung nahe zu legen. Anschließend folgte die sarkastische
    Bemerkung, fass die KZs ja leider schon geschlossen wären. Aus dem
    Zusammenhang ergibt sich eindeutig, dass Pirincci meint, , dass manche
    deutsche Politiker ihre eigenen besorgten kritischen Bürger wohl am
    liebsten ins KZ stecken würden. Das kann man geschmacklos finden, aber
    strafbar ist das nicht. Das sollte bei der erfoderlichen jounalistischen
    Sorgfalt, die man von der Lügenpresse natürlich nocht erwarten kann,
    unschwer erkennbar sein. Ohine prophetische Gabe zu besitzen, kann mn
    jetzt schon sagen, dass die StA das Verfahren gegen Pirincci einstellen
    wird.

Related Content

Mehr Videos aus dem Bereich Video