Interview EU-Parlamentarier Schwab: Google zerschlagen!

Interview EU-Parlamentarier Schwab: Google zerschlagen!

Ist Google zu mächtig? EU-Parlamentarier Andreas Schwab will Google zerschlagen.

Das Europäische Parlament diskutiert über die Auftrennung von Suchmaschinen und ihren kommerziellen Angeboten. Einen entsprechenden Antrag hat der deutsche Abgeordnete Andreas Schwab (CDU/EVP) eingebracht. Im Skype-Talk mit dbate.de beklagt Andreas Schwab: „Wir haben keine Suchmaschinen-Ergebnisneutralität. Google suggeriert dem Verbraucher, er könne wie in einem Lexikon die Wahrheit bei Google finden. Auf der anderen Seite bietet Google eigene kommerzielle Dienstleistungen an. Und der Verbraucher ist darüber nicht immer im Klaren.“

Zu der Forderung, die Suchmaschine von kommerziellen Diensten zu trennen, Google also zu zerschlagen, sagte Schwab: „Wir fordern die EU-Kommission auf, die Möglichkeit aktiv zu prüfen.“ Andreas Schwab weiß bereits, was er als Erstes tun wird, sollte das EU-Parlament seinem Antrag folgen und eine Zerschlagung von Google fordern: „Ich werde googeln, was man im Internet zu dem Beschluss finden kann.“

Mehr zum Thema „Google“: Ausschnitt aus der ARD-Dokumentation „Die geheime Macht von Google“

Veröffentlicht am: 26.11.2014 in Interview

Related Content

Mehr Videos aus dem Bereich Interview

Um das Nutzungserlebnis auf dieser Website zu optimieren, werden Cookies eingesetzt. Indem Sie die Seite nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos & Optionen in unseren Datenschutzerklärungen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen