Video Nach Todesfahrt von Heidelberg: Polizei schießt auf Tatverdächtigen

Video Nach Todesfahrt von Heidelberg: Polizei schießt auf Tatverdächtigen

Amoklauf? Terroranschlag? Warum raste ein Mann in eine Heidelberger Fußgängerzone?

Nachdem am Samstag ein Auto in eine Gruppe von Passanten fuhr, rätseln die Ermittler über das Motiv des 35jährigen Mannes. Die Polizei wies mehrfach über Twitter daraufhin, dass der Mann keinen Migrationshintergrund hat. Bei dem Vorfall wurde ein 73jähriger getötet, zwei weitere Passanten wurden verletzt.

Der Fahrer des in Hamburg zugelassenen Mietwagens war zunächst mit einem Messer bewaffnet weggelaufen. Die Polizei stellte ihn wenig später. Nach Darstellung der Polizei wollte der Mann auch nach mehrfacher Aufforderung das Messer nicht fallen lassen. Daraufhin streckte ihn ein Polizeibeamter mit einem Bauchschuss nieder. Der Mann schwebt nach Polizeiangaben nicht in Lebensgefahr. Ein Augenzeuge filmte die Szene.

Die Staatsanwaltschaft Heidelberg hat Haftbefehl gegen den Fahrer erlassen. Der Vorwurf: Mord sowie versuchter  Mord in drei Fällen.

Veröffentlicht am: 26.02.2017 in Video

Related Content

Mehr Videos aus dem Bereich Video

Um das Nutzungserlebnis auf dieser Website zu optimieren, werden Cookies eingesetzt. Indem Sie die Seite nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos & Optionen in unseren Datenschutzerklärungen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen