Interview ESC-Experte Jan Feddersen über Xavier Naidoo

Interview ESC-Experte Jan Feddersen über Xavier Naidoo

Ein Shitstorm zog durchs Internet. Mittendrin: Deutschlands ESC-Vertreter Xavier Naidoo. Einen Teil des Shitstorms hat auch Journalist Jan Feddersen abbekommen. Der ESC-Experte hatte öffentlich gesagt, dass Naidoo eine „gute – wenn nicht sogar die beste ESC-Vertretung“ für Deutschland sei. Nun tritt Naidoo doch nicht beim ESC an. Wir haben mit ESC-Experte Feddersen über den Wirbel um Naidoo gesprochen.

Jan Feddersen kennt sich aus. Er ist ein regelrechter „Eurovision Song Contest“-Experte. Für den NDR moderiert er sogar den jährlich stattfindenden ESC. Fedddersen hat die Aufregung um die ARD-Nominierung, Xavier Naidoo als Deutschland-Vertreter zum ESC zu schicken, nur bedingt verstanden. „Einen erfolgreicheren Pop-Künstler hat es in Deutschland in den letzten 15 Jahren nicht gegeben“, sagt er im Skype-Interview, „selbst ein Westernhagen kann da nicht mithalten.“ Wir haben mit ihm über die Diskussion um Naidoo gesprochen.

Der Mannheimer Sänger Xavier Naidoo hat immer wieder für Aufsehen gesorgt. Mal tritt er bei einer umstrittenen Mahnwache vor dem Kanzleramt auf, mal diskutiert er im Internet über Verschwörungstheorien. In unserem FLASH-Video spricht Naidoo über die Bilderberger-Konferenz und lügende Politiker.

Mehr SKYPE-TALKS gibt´s hier.

Veröffentlicht am: 20.11.2015 in Interview

  • Am 20.11.2015 von „Andoy“ auf YouTube gepostet:

    Richtig. XN hat eine politische Meinung, die kontrovers ist. Aber sie ist legitim und nicht verfassungswidrig. Wie sehr die großen Medien allerdings eine regelrechte Kampagne gegen XN inszenieren, ist abstoßend und billig. Hier wird mit moralischen Keulen auf ihn eingedroschen, anstatt schlichtweg mit ihm zu diskutieren, von mir aus auch: ihn zu belehren. Jeder halbwegs besonnene Leser merkt, auch wenn Naidoo im Unrecht ist (was wahrscheinlich der Fall ist) – was hier geschieht, ist nicht in Ordnung.

  • Am 21.11.2015 von „JoschiPauLP TV“ auf YouTube gepostet:

    ich finde Alex Diehl mir „Nur ein lied“ sollte zum ESC das hätte eine
    Aussage ! liked doch bitte diesen Kommentar das er weit nach oben kommt!
    (ihr findet das Lied auch hier auf YouTube)

  • Am 21.11.2015 von „Erd Impuls“ auf YouTube gepostet:

    Xavier hat doch eh Recht, mit allem, was er sagt. Und die ganze aufgeklärte Welt weiß das aus.

  • Am 21.11.2015 von „Leono Liber“ auf YouTube gepostet:

    Selten so eine verquere „Logik“ gehört.

  • Am 22.11.20156 von „teleherzog“ auf YouTube gepostet:

    Die Gesinnungsdiktatur sucht jetzt dringend jemanden der in der
    Vergangenheit keine eigene Meinung geäußert hat, er muss
    Liedtexte ausgewogen nach Geschlecht, sexueller Orientierung
    darbieten und muss dies unter Ausschluss von Worten tun, die in
    der Phantasie von Gutmenschen mit Rassismus verbunden werden
    können…. krank und DDR 2.0

  • Am 22.11. von „Maik Sievers“ auf YouTube gepostet:

    Ich mag Xavier Naidoo gar nicht. Hat sich zum Glück erledigt.

  • Am 23.11.2015 von „Jürgen Frankenberger“ auf Facebook gepostet:

    Durch die Hetze gegen ihn hat #XavierNaidoo
    seine Likes bei Facebook mal eben über 1,4 Millionen gehoben. Der
    Zuwachs ist so groß wie die Gesamtlikes von HEINO auf Facebook! Ob man
    also unbedingt nun #HEINO zum ESC senden sollte an Stelle des vermeintlichen „Reichsbürgers“ – obwohl HEINO kennen 99,9 aller Deutschen ! #ESC

  • Am 26.11.2015 von „Mani Toni“ auf YouTube gepostet:

    Zum Glück hat sich der NDR gegen Herrn Naidoo entschieden!Eine Vernünftige Entscheidung!

  • Am 26.11.2015 von „Michael Rauer“ auf Facebook gepostet:
    Er sollte hinfahren:

    EES
    alias Eric Sell (32) ist ein deutsch-namibischer Musiker. Seine Lieder
    lassen sich überwiegend der Musikrichtung „Kwaito“ zuordnen. Kwaito ist
    eine Mischung aus House, Hip-Hop und Reggae und steht für Lebensgefühl
    und Selbstbewusstsein. Die Texte dieser
    Musikrichtung sind eine Kombination aus Englisch, Deutsch und
    afrikanischen Sprachen. Da die Musik von EES stets positiv ist, gute
    Laune bringt und gute Botschaften übermittelt, ist sie in der Lage einen
    förderlichen Beitrag zu leisten. Sie kann Menschen miteinander
    verbinden und so gegen Rassismus und Gewalt vorgehen. EES ist der
    Richtige für den ESC und das obwohl oder gerade weil er Deutschnamibier
    ist! WE ARE ONE!

    „Der Eurovision Song Contest ist
    ein fröhliches Event, bei dem die Musik und die Völkerverständigung im
    Mittelpunkt stehen sollen.“ Diesem Anspruch kann EES durchaus gerecht
    werden!

    (https://www.facebook.com/ees.esc/)

  • Am 26.11.2015 von „Mani Toni“ auf YouTube gepostet:

    Gerade ein Künstler der die Liberalität in seiner Wesensart verkündet,
    sollte sich nicht im Widerspruch gegenüber einer Minderheit
    (z.B:Homosexualität) diskriminierend, äußern!Der gesellschaftspolitische
    Respekt ist eine Voraussetzung,für ein soziales Miteinander!Von Herz zu
    Herz!

  • Pingback: dbate.de – wir lieben es rau – Schwerpunkt: Wer fährt zum ESC?()

Related Content

Mehr Videos aus dem Bereich Interview

Um das Nutzungserlebnis auf dieser Website zu optimieren, werden Cookies eingesetzt. Indem Sie die Seite nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos & Optionen in unseren Datenschutzerklärungen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen