Interview "Prenzlschwäbin" Bärbel Stolz über Schwaben in Berlin

Interview "Prenzlschwäbin" Bärbel Stolz über Schwaben in Berlin

„Isch des bio?“ – Witze über Schwaben haben in Berlin Hochkonjunktur. Wohin das Hauptstadt-Auge reicht: überall ist die „schwäbische Invasion“ zu spüren. Dass Schwaben das angebliche Problem kennen und über sich selbst lachen können, beweist die gebürtige Schwäbin Bärbel Stolz mit ihrem Videoblog „Prenzlschwäbin“. Dafür ist sie gerade mit dem „Goldenen Blogger“ ausgezeichnet worden. 

Nein, sie spielt sich nicht selbst – „wenn, dann nur ein kleines bisschen.“ „Prenzlschwäbin“ ist eine neureiche Yuppie-Mutter im Berliner Szene-Stadtteil Prenzlauer Berg. Ihre zwei Kinder heißen Wikipedia und Buro-Hugo-Luis und mit philisterhaften Ratschlägen zum Thema „Bio“ und „Öko“ stört die „Prenzlschwäbin“ das Treiben der Großstadt. Bärbel Stolz ist gelernte Schauspielerin und hat unter anderem Rollen in „Fack Ju Göhte“ und „Türkisch für Anfänger“ gespielt. Im Juni 2014 hat sie ihr erstes YouTube-Video veröffentlicht und die Kunstfigur „Prenzlschwäbin“ ins Leben gerufen. Der Humor, über den nach Aussage von Bärbel Stolz auch Schwaben selbst lachen, ist nun mit dem „Goldenen Blogger“ ausgezeichnet worden. Für Stolz kam der Preis überraschend. „Bis zum Gewinn wusste ich gar nichts von der Nominierung“, sagt die Schwäbin im Skype-Talk. Gefreut hat sie sich trotzdem.

Mehr SKYPE-TALKS gibt´s hier.

Veröffentlicht am: 27.01.2016 in Interview

Related Content

Mehr Videos aus dem Bereich Interview