Interview Aktionskünstler: "Flüchtlinge sind unsere letzte Hoffnung"

Interview Aktionskünstler: "Flüchtlinge sind unsere letzte Hoffnung"

Über ihre Aktionen ist viel diskutiert worden. Im Juni beerdigten Mitglieder der Organisation "Zentrum für Politische Schönheit" (ZPS) zwei Flüchtlinge in Berlin - zumindest behauptet die Gruppe, dass in dem Sarg eine Mutter und ihr totes Kind waren. Mit der umstrittenen Kampagne "Die Toten kommen" will das ZPS auf das Flüchtlingsdrama im Mittelmeer aufmerksam machen.

In wenigen Tagen will die Organisation vor dem Kanzleramt einen Friedhof errichten und dort zahlreiche tote Flüchtlinge beerdigen. "Pietätlos sind nicht die Aktionen. Pietätlos ist die Frage, ob da wirklich tote Menschen begraben werden", sagt Justus Lenz vom ZPS im Skype-Talk auf dbate.de. Im Interview spricht Lenz außerdem über den Transport von toten Flüchtlingen nach Deutschland und klagt deutsche Politiker an. Die Aktionen des ZPS, deren Mitglieder sich selbst als "Sturmtruppe zur Errichtung moralischer Schönheit" bezeichnen, sind spektakulär und medienwirksam.

Ist das wirklich Kunst? Oder anders gefragt: Was darf Kunst? Mit Recht darf man über die Fragwürdigkeit der Aktion streiten. Fakt ist aber auch: mindestens so fragwürdig ist unser Umgang mit der Flüchtlingskatastrophe auf dem Mittelmeer.

Veröffentlicht am: 19.06.2015 in Interview

  • Am 24.06.2015 von „Cornelia Gasser“ auf YouTube gepostet:

    Sie wollen einfach alles aufgeben und in einem islamischen Europa leben?
    Denken Sie das ist schön für Frauen wieder so wenig oder weniger Wert zu haben, wie damals vor über 300 Jahren in Europa? Wir würden leben und leben lassen, was denken Sie, was diese Menschen mit uns tun werden.
    Mein Bauchgefühl sagt mir, zuerst unterdrücken die radikalen die nicht radikalen Muslime und wenn das durch ist, sind wir dran! Ich hoffe ich habe Unrecht… Aber Frieden sehe ich keinen…

  • Am 24.06.2015 von „Cornelia Gasser“ auf YouTube gepostet:

    Sie wissen aber schon wenn diese Abschottung nicht von einigen realistischen Ländern nicht gemacht worden wäre, dann wären wir heute bereits überrannt!
    Was das bedeuten würde, wissen Sie auch?
    Also zuerst wären unsere Sozialsysteme zusammengebrochen, dann hätten wir, wie Griechenland oder Italien kaum noch Geld und was dann? Sie haben gesehen, was unzufriedene verzweifelte Flüchtlinge tun (Italien)?Sie schlagen alles kurz und klein, sie haben mehrheitlich mehr Ansprüche, als nur Frieden und Nahrung! Norweger waren einmal wie Sie, jetzt sind Sie es, glaube ich, nicht mehr…

  • Am 24.06.2015 von „Michel Renard“ auf YouTube gepostet:

    Oh Herr, wirf Hirn vom Himmel.

  • Am 24.06.2015 von „WasLosInDaHos“ auf YouTube gepostet:

    Meine Meinung: Müll. Ihr macht euch freiwillig zu den Vasallen der vom internationalen Kapital gesteuerten Immigrationslobby.

  • Am 25.06.2015 von „Jason Borelli“ auf YouTube gepostet:

    Meine Meinung ist: Flüchtlingshilfe sollte Privatsache werden. Mögen sich die Gutmenschen, die in ihrem ganzen noch NIE ein Finger produktiv gerührt haben und darauf Steuern zahlten, diese nachhause holen und für diese aufkommen und Ruhe ist.

  • Am 27.06.2015 von „Glaub Nix“ auf YouTube gepostet:

    Dem Volk soll ein schlechtes Gewissen gemacht werden, um die Flüchtlingsschwemme weiterhin still hinzunehmen. „Wir möchten das beenden was derzeit passiert“. Dann beendet die Kriege und den Hunger in den Heimatländern der Flüchtenden, ihr Imperialistenknechte.

  • Am 28.06.2015 von „13Valiant“ auf YouTube gepostet:

    Unser Innenminister kann etwas dafür, dass IS, Boko Haram und Al shabaad Flüchtlinge vor sich hertreiben? Das korrupte und autoritäre Regierungen in Afrika sich bereichern auf Kosten der Schwächsten? Sei doch mal ein richtiger Kerl und hör auf rumzuheulen. Dreh dein Arsch übers Mittelmeer und sorg dafür, dass die Leute Schutz und Ausbildung erhalten. Als irgendwelche Tote durchs Land zu fahren. Den kannst du nicht mehr helfen. Und deren Familien ist es sicher auch lieber, wenn sie in Frieden in ihren Ländern leben können. Weichei
    http://www.berlin.de/polizei/polizeimeldungen/pressemitteilung.332848.php

    http://www.bundeswehr.de/portal/a/bwde/!ut/p/c4/NYvLCoMwEEX_KGPsoo9dRQpd2o3ajYxmkNA8JJlUKP34JoveC2dz7oUn5Dp86xVZe4cGBhgXfZl3Me-KBL44kTEUBaY4KbITaReRP9CXZ14s3hEXMjnWmWtA9kFsPrApJoWQjdAKxkq2jTxW_8jveehu_aE-1e29ecBm7fUHqlORUQ!!/

  • Am 25.07.2015 von „Gerhard Scholtyssek“ auf YouTube gepostet:

    hättest du nach 1945 geholfen Deutschland wieder aufzubauen würdest du deine jetzigen aktionen nicht durchführen. denn die arbeit damals auf dem bau war hart.im eigenen land bleiben und dies aufbauen ist das einzige was sinnvoll ist.!! HILFE VOR ORT ist das richtige. was du jetzt machst ist spinnerei !!

  • Am 07.08.2015 von „frankie28web“ auf YouTube gepostet:

    Hilfe, was sind denn das für grenzdebile Trottel? Armes Deutschland!

  • Am 24.09.2015 von „BorganDerSchlimme“ auf YouTube gepostet:

    Wenn die Beleidigungen nicht für die Presse gemacht werden, warum finden sie dann in aller Öffentlichkeit statt?

    Wie genau stellt sich der feine Herr Künstler denn die Zukunft vor? Wir haben in Deutschland bereits jetzt Probleme, Menschen der unteren Einkommensgruppe einen Job anzubieten. Das wird durch eine Erhöhung der Nachfrage nach solchen Jobs nicht besser.

    Unsere Infrastruktur ist nicht in der Lage diese Massen an Menschen zu bewältigen. Ich arbeite im Gesundheitswesen und weiss wovon ich spreche.

    Ein unkontrolliertes Öffnen der Grenzen würde zu unkontrollierten Zuzug führen, die Folge wären Massen an Menschen die durch das Land irren, da eine gezielte Aufnahme nicht mehr möglich wäre. Diese Menschen wären ohne jede medizinische Untersuchung, eine Maßnahme die zum Schutz der bereits hier lebenden Menschen unabdingbar ist.

  • Am 27.09.2015 von „dirk-karl heinz Reutter“ auf YouTube gepostet:

    https://scontent-fra3-1.xx.fbcdn.net/hphotos-xpl1/v/t1.0-9/12002873_875453702534993_7492814816008327695_n.jpg?oh=a5803a49a25230b0dc61073fca47419a&oe=569F719C

    bei aussage dieses herren , das die flüchtlinge unsere einzige hoffnung sind ( ? )
    und europa ein einwanderungskontinent werden MUSS ( ?!? ), könnte man ja schon fast denken,
    das es sich hier wie bei den fluchthelfern um eine US geführete NGO handelt, globalisierung
    und vermischung der europäischen bevölkerung, wie kann man den sagen : ganz europa muss ein
    einwanderungskontinent werden ???!!! DAS KOMMT JA EINER DROHUNG GLEICH !!!!!

    ( https://scontent-fra3-1.xx.fbcdn.net/hphotos-xft1/v/t1.0-9/11204463_876673345746362_6335174024190117394_n.jpg?oh=42bf67bf24e8b14d3606fb24f751cbaf&oe=565E244D )

Related Videos

Mehr Videos aus dem Bereich Interview