Interview Alex Diehl ("Nur ein Lied") zum ESC!

Interview Alex Diehl ("Nur ein Lied") zum ESC!

Alex Diehl nach Stockholm! dbate.de nominiert Alex Diehl für die Nominierung zum ESC 2016. Er ist der gute Deutsche. Und singen kann er auch. #Alex12points

Nach dem Terror von Paris ist Alex Diehls „Nur ein Lied“ zum viralen Hit geworden. Warum ein „Wut-Baby“ den erfolgreichen Song möglich gemacht hat, erklärt er im Interview. Bloß keine Angst haben, „sonst hätten die gewonnen“ – sagt Songwriter Alex Diehl. „Jeder versucht, den großen Hit zu schreiben“, aber der Sänger landete diesen ganz unverhofft aus einem schrecklichen Anlass, den Terroranschlägen von Paris. Voller Schock, Trauer und Wut komponierte er spontan seine persönliche Reaktion auf die Attentate und stellte den Song ins Netz. „Nur ein Lied“ wurde über Nacht zum viralen Hit. Der Song sammelte innerhalb weniger Stunden 150.000 Likes auf Facebook – und wurde prompt von anderen Musikern online gecovert.

Im Skype-Talk mit Rachelle Pouplier erzählt Alex Diehl von seiner Wut gegen Flüchtlingshetzer und gegen all jene, die jetzt die Attentate von Paris politisch missbrauchen. Alex Diehl erzählt, wie diese Wut zur Geburtsstunde seines Liedes wurde und er erklärt, warum er an die Macht der Musik glaubt.

Hier könnt ihr die offizielle Kampagne #Alex12Points unterstützen und für Alex Diehl abstimmen.

Mehr SKYPE-TALKS gibt´s hier.

Zum Schwerpunkt „Wer fährt zum ESC?“ zeigt dbate.de:

– SKYPE-TALK mit ESC 2015-Teilnehmerin Ann Sophie zum aktuellen ESC-Desaster

– FLASH: Alex statt Xavier – #Alex12points

– SKYPE-TALK: ESC-Experte Feddersen über Xavier Naidoo

– FLASH: Xavier Naidoo – der „richtige“ für #ESC16?

 

Veröffentlicht am: 23.11.2015 in Interview

Related Content

Mehr Videos aus dem Bereich Interview