Video Nordkorea simuliert Südkoreas Zerstörung

Video Nordkorea simuliert Südkoreas Zerstörung

Nordkorea provoziert die Weltöffentlichkeit erneut mit einem Droh-Video. Nach dem animierten Angriff auf Washington zeigt der neue Streifen die südkoreanische Hauptstadt Seoul als Angriffsziel. Experten sehen in den Propagandavideos eine Reaktion auf zahlreichen Sanktionen und die gemeinsamen Militärmanöver der Vereinigten Staaten mit Südkorea.

Der Konflikt auf der koreanischen Halbinsel spitzt sich weiter zu. In einem kürzlich veröffentlichten Propagandavideo der Nordkoreanischen Regierung simuliert diese einen Raketenangriff auf die Südkoreanische Hauptstadt Seoul. In dem Video zerstören Nordkoreanische Geschosse unter anderem das ‚Blaue Haus‘, den Sitz des südkoreanischen Präsidenten. Am Ende des Films erscheint die Warnung: „Alles wird zu Asche werden.“ Das Material erinnert stark an den Propagandafilm, den Nordkorea Ende März in Umlauf gebracht hatte. Darin war der Angriff auf wichtige Regierungsgebäude in der US-Hauptstadt Washington durch Raketen simuliert worden. Experten sehen diese Videos als direkte Reaktion auf die gemeinsamen Militärmanöver der Vereinigten Staaten mit Südkora. Achtung Spoiler: Wer jetzt denkt, er bekommt so richtig solide Actionszenen im Stile von „Stirb langsam“, „Terminator“ oder James Bond („Kim Jong-un lässt es doch bestimmt richtig krachen! 1A Propaganda-Experte, da kennt der nix! Irgendwo muss das Geld ja reingesteckt werden!“) den müssen wir leider enttäuschen: Mehr Unfall als Skyfall. „Hey Kim, die 90er haben angerufen und wollen ihre Animationen zurück“…

 

Veröffentlicht am: 06.04.2016 in Video

Related Content

Mehr Videos aus dem Bereich Video