Video Katholikentag in "Schuldenstadt" Leipzig: Sinnvoll?

Video Katholikentag in "Schuldenstadt" Leipzig: Sinnvoll?

686 Millionen Euro Schulden und nur rund vier Prozent Katholiken. Über Leipzig als Austragungsort für den 100. Katholikentag wurde im Vorfeld viel diskutiert. Denn von den Kosten in Höhe von 9,9 Millionen Euro – der teuerste Katholikentag der Geschichte – hat ausgerechnet das klamme Leipzig eine Million Euro beigesteuert. Weitere drei Millionen Euro kommen vom Bundesland Sachsen. Katholikentag in „Schuldenstadt“ Leipzig: Passt das zusammen?

Am Sonntag endet der 100. Katholikentag – und es muss Bilanz gezogen werden. Konnte Leipzig tatsächlich die geplanten neun Millionen Euro durch die Besucher einnehmen? Und hat sich das Experiment im „religiösen Niemandsland“ für die Veranstalter gelohnt? In diesem Erklärvideo des Katholikentags wird die Diskussion um die Finanzierung des Events thematisiert.

Veröffentlicht am: 27.05.2016 in Video

Related Videos

Mehr Videos aus dem Bereich Video