Interview "Elbphilharmonie ist ein Weltwunder" - Intendant Christoph Lieben-Seutter

Interview "Elbphilharmonie ist ein Weltwunder" - Intendant Christoph Lieben-Seutter

Lange Zeit war sie als Baudesater verschrien und vielen Hamburgern ein Dorn im Auge. Jetzt steht die Elbphilharmonie kurz vor ihrer Eröffnung und erfreut sich eines großen Hypes. Tickets für die begehrten Konzerte werden auf dem Schwarzmarkt bereits für mehrere Hundert Euro gehandelt. Auf eine Person sind in diesen Tagen alle Augen gerichtet: Elbphilharmonie-Intendant Christoph Lieben-Seutter. Im Interview spricht er über den Erfolgsdruck, das Programm und seine Lieblings-Konzerte in dem neuen Musikhaus an der Elbe.

Lieben-Seutter zur Elbphilharmonie: „Architektonisches Weltwunder“

Ich wusste immer, dass das Projekt fertig gestellt wird, ich war mir nur nicht sicher, ob ich es auch erleben würde“, erinnert sich Christoph Lieben-Seutter an die Zeit der Bauverzögerungen. Heute ist die Stimmung eine andere – voller Euphorie. Wie sieht der gebürtige Wiener die veränderte Wahrnehmung des Konzerthauses? Und wie geht er mit dem Erfolgsdruck und den hohen Erwartungen um? Ein dbate-Interview von Rachelle Pouplier.

Veröffentlicht am: 09.01.2017 in Interview

  • guenterghetto

    Der Jude und seine Elbphilharmonie für die elitären 1%

Mehr Videos aus dem Bereich Interview