Diskussion Bedingungsloses Grundeinkommen: Ja oder Nein?

Diskussion Bedingungsloses Grundeinkommen: Ja oder Nein?

Ein monatliches Grundeinkommen für jeden Bürger – ganz unabhängig von seiner wirtschaftlichen Situation? Immer häufiger und intensiver tritt in den letzten Jahren die Frage auf, ob der Staat seinen Bürgern eine solche bedingungslose Grundsicherung ermöglichen sollte. Ist das eine verrückte Utopie oder die Lösung vieler Probleme? Im Video diskutieren zwei Professoren Pro und Contra des umstrittenen Vorhabens.

Bedingungsloses Grundeinkommen: Mehr als eine Utopie?

Die Idee klingt für viele verrückt: Jeder Bürger – egal ob Multimillionär oder Putzkraft – bekommt vom Staat jeden Monat 1000 Euro. Einfach so. Keiner von beiden muss etwas dafür tun. Es ist bedingungslos. Was bisher häufig als utopisches Gedankenspiel abgetan wurde, wird in den letzten Jahren zunehmend ernst genommen. Finanzierungsmodelle werden erarbeitet, diskutiert, aber zum Teil auch scharf kritisiert. Was ist dran an der Idee eines Grundeinkommens für jeden Bürger? Wie soll das funktionieren?

Wir haben Michael Hüther, Professor für Volkwirtschaftspolitik, und Michael Opielka, Professor für Sozialpolitik, zum Diskussionsgespräch geladen. Die Frage: Bedingungsloses Grundeinkommen: Ja oder Nein?

Mehr Infos zu den Diskutanten: 

Michael Opielka ist Professor für Sozialpolitik an der EAH Jena und Leiter des ISÖ – Institut für Sozialökologie in Siegburg.

Michael Hüther ist Professor für Volkswirtschaftspolitik und Direktor vom Institut der deutschen Wirtschaft Köln.

Veröffentlicht am: 24.10.2017 in Diskussion

Related Content

Mehr Videos aus dem Bereich Diskussion