Video "Volksverräter": So heftig wird Heiko Maas in Dresden beschimpft

Video "Volksverräter": So heftig wird Heiko Maas in Dresden beschimpft

Noch bevor der Justizminister Heiko Maas am Montagnachmittag zu einem Gespräch mit Studenten an der dafür vorgesehenen Sporthalle eintraf, hatten sich zahlreiche Pegida-Anhänger und andere Protestler am Ort des Geschehens versammelt, um ihrem Ärger über den Minister Luft zu machen.

Eigentlich hatte die TU Dresden Heiko Maas eingeladen, damit er auf dem Campus der Universität mit den Studenten über Fake News und Hate Speech im Internet spricht. Auch Fragen zum vor zwei Wochen im Bundestag beschlossenen Netzwerkdurchsetzungsgesetz sollten beantwortet werden.

Empörung über Heiko Maas war groß: „Dir haben sie wohl ins Hirn geschissen“

Vor dem Veranstaltungsort versammelten sich zahlreiche Pegida-Anhänger, AfD-Verbände und Mitglieder der „Identitären Bewegung“. Sie begrüßten den Justizminister auf ihre ganz eigene Art und Weise. So sind in diesem Augenzeugenvideo die bekannten „Hau ab!“-Rufe zu hören. Auch als „Volksverräter“ wird Maas aus der Menge heraus beschimpft. Dazu gibt es ein ordentliches Pfeifkonzert. Schon im Vorfeld musste die Veranstaltung in eine Sporthalle außerhalb der Stadt verlegt werden, da es massive Drohungen gegeben hatte.

Von dem geplanten Gespräch mit den Studenten ließ sich Heiko Maas dadurch jedoch nicht abhalten.

Veröffentlicht am: 18.07.2017 in Video

Related Videos

Um das Nutzungserlebnis auf dieser Website zu optimieren, werden Cookies eingesetzt. Indem Sie die Seite nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos & Optionen in unseren Datenschutzerklärungen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen