Video Fremdenhass nach Brexit-Votum

Video Fremdenhass nach Brexit-Votum

Eine ältere Dame wird in England zur Zielscheibe fremdenfeindlicher Übergriffe, nur weil sie aus Deutschland kommt. Unter Tränen berichtet sie, wie ihre Haustür mit Hundekot beschmiert wurde und fleht im Radio um Hilfe.

Unter Tränen ruft die in England lebende Karen bei dem britischen Radiosende LBC an. Sie sei vor 43 Jahren von Deutschland ins Vereinigte Königreich gezogen, wohne in einem guten Stadtteil, sie hat ihr ganzes Leben gearbeitet, ihr verstorbener Mann war Allgemeinmediziner. Seitdem feststeht, dass Großbritannien die Europäische Union verlassen wird, lebe sie in ständiger Angst. Als sie vor drei Tage das Haus verlassen wollte, wurde ihre Tür mit Hundekot beschmiert, Menschen würden nicht mehr mit ihr reden wollen, nur weil sie nicht britisch sei. Sie habe keine Freunde mehr, ihre Nachbarn sagen, dass sie in ihrer Straße unerwünscht sei. Der siebenjährige Sohn einer Bekannten sei verprügelt worden, nur weil seine Großmutter nicht Britisch sei. Die beiden Moderatoren reagieren zuerst mit betroffenem Schweigen, dann erklärt der eine: „Nigel Farage und Boris Johnsonn haben dies normalisiert und dies sind die Auswirkungen, 50 Jahre haben wir für die Gleichheit aller Menschen gekämpft und im Jahre 2016 ruft eine weiße Frau in dieser Radioshow an, ist verzweifelt und weint nur weil Deutsch ist“

Veröffentlicht am: 02.07.2016 in Video

Um das Nutzungserlebnis auf dieser Website zu optimieren, werden Cookies eingesetzt. Indem Sie die Seite nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos & Optionen in unseren Datenschutzerklärungen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen