Interview TITANIC-Chef zu "Charlie Hebdo": “Komik darf nicht sterben!“

Interview TITANIC-Chef zu "Charlie Hebdo": “Komik darf nicht sterben!“

Jetzt erst recht – Tim Wolff, Chefredakteur des Satire-Magazins „Titanic“ will in der nächsten Ausgabe „möglichst komisch“ auf das blutige Attentat gegen die französische Satire-Zeitschrift „Charlie Hebdo“ reagieren.

Einschüchtern lasse er sich jedenfalls nicht. „Wir werden mit Sicherheit keine Angst haben vor Anschlägen. Das ist die falsche Haltung. Man muss immer weiter machen.“ Im Skype-Talk vergleicht Wolff Deutschland und Frankreich und spricht über Grenzen von Satire.

Mehr SKYPE-TALKS gibt´s hier.

Veröffentlicht am: 08.01.2015 in Interview

Related Content

Mehr Videos aus dem Bereich Interview

Um das Nutzungserlebnis auf dieser Website zu optimieren, werden Cookies eingesetzt. Indem Sie die Seite nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos & Optionen in unseren Datenschutzerklärungen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen