Diskussion Rote Flora schließen - Ja oder Nein? (Diskussion)

Diskussion Rote Flora schließen - Ja oder Nein? (Diskussion)

Die Rote Flora – nach den G20-Randalen in Hamburg wird wieder intensiv über die Schließung des autonomen Zentrums im Schanzenviertel diskutiert. Während die Hamburger CDU sich dafür einsetzt, ist die Partei DIE LINKE klar gegen eine Schließung. dbate hat die Hamburger innenpolitischen SprecherInnen Dennis Gladiator (CDU) und Christiane Schneider (DIE LINKE) zum Streitgespräch geladen.

G20-Randale in Hamburg: Ist die Rote Flora Schuld an der Eskalation? Zumindest eine Mitschuld sieht CDU-Politiker Dennis Gladiator beim linksautonomen Kulturzentrum. So hätten sich Rechtsanwalt Andreas Beuth, umstrittener Sprecher der Roten Flora, und Rote Flora-Aktivist Andreas Blechschmidt nicht ausreichend von der Gewalt distanziert.

Rote Flora: Was bringt eine Schließung?

Aber ist das ehemalige Kulturzentrum wirklich ein Sammelbecken gewaltbereiter Autonomer und Unterstützer des sogenannten Schwarzen Blocks? Dem widerspricht LINKE-Politikerin Christiane Schneider deutlich. Eine Schließung wäre eine klare Einschränkung der Meinungsfreiheit. Außerdem gäbe es bislang überhaupt keine Belege dafür, dass die Gewalt beim G20-Gipfel von dem Haus im Hamburger Schanzenviertel aus gesteuert wurde.

Bei dbate diskutieren CDU (Pro Schließung) und DIE LINKE (Contra Schließung).

Veröffentlicht am: 04.08.2017 in Diskussion

Related Videos

Mehr Videos aus dem Bereich Diskussion