Doku Mein Aufstand gegen Hollande - Die Proteste in Paris

Doku Mein Aufstand gegen Hollande - Die Proteste in Paris

Seit Wochen gehen die Franzosen gegen die Arbeitsrechtsreform der Regierung auf die Straße. Die Zeichen stehen auf Konfrontation. Am 26.Mai kommt es in Paris zu heftigen Ausschreitungen zwischen Polizei und Reformgegnern. Mittendrin – der französische Politikstudent Loic Gazar mit seiner Kamera.

Der angehende Journalist ist enttäuscht von der französischen Politik: „Ich bin wütend auf diese Regierung – sie macht das Gegenteil von dem, was sie uns versprochen hat.“ Mit der Arbeitsmarktreform sollen Firmen künftig Menschen jederzeit kündigen können. Für Gazar sind das ein Verrat an den linken Idealen und ein Grund gegen die Regierung unter Francois Hollande um auf die Straße zu gehen.

Während der landesweiten Proteste kommt es immer wieder zu gewaltsamen Ausschreitungen mit der Polizei, so auch am 26. Mai in Paris. Loic Gazar ist dabei und filmt die brutalen Szenen. Ein junger Mann wird von einer Tränengaspatrone getroffen. Auch Tage später liegt er noch bewusstlos im Krankenhaus. „Die Polizei wird zum Gegner“, so Gazar. Der Amateurfilmer ist schockiert von der Brutalität auf beiden Seiten.

Was bedeutet das für die EM? „Die Proteste werden nicht aufhören“, so Gazar. Kurz vor der Fußball-Europameisterschaft scheint sich die Lage in Frankreich nicht zu entspannen, denn für die erste Spielwoche sind weitere Proteste in ganz Frankereich angesagt.

Veröffentlicht am: 09.06.2016 in Doku

Mehr Videos aus dem Bereich Doku