Video Israel Second? Trump ist bereits ein Fan!

Video Israel Second? Trump ist bereits ein Fan!

Um sicher zu gehen, dass der Präsident aber auch wirklich Israel auf Platz zwei wählt, stellt sich das Land nun aber noch einmal offiziell mit einem #Everysecondcounts-Video vor. Die Gründe aus denen Trump Israel lieben sollte sind fast unschlagbar: Es ist das Geburtsland von Jesus („Great guy, total winner!“) und pflegt eine ausgeprägte Liebe zu Mauern (die Klagemauer in Jerusalem wird regelmäßig geküsst). Noch dazu beherrschen Juden das Showbusiness in Hollywood und auch der Mann von Trumps Tochter Ivanka ist Jude.

„My name is Donald Trump and I’m a big fan of Israel“, so lautete einst eine Nachricht des US-Präsidenten an den israelischen Premierminister Netanjahu. Nach diesem Statement hat Israel ja schon eine aussichtsreiche Ausgangslage im Kampf um Platz zwei hinter den USA. Die Argumente, mit denen das Land für sich wirbt, sind dennoch sehr überzeugend. Die Liebe zu Mauern wird den Israeliten schon in der jüdischen Religion beigebracht. Darüber hinaus ist die Klagemauer in Jerusalem so stabil, dass nicht einmal Chuck Norris sie bewegen konnte. Im Mauerbau könnte Trump also noch eine Menge lernen von Israel.

Die besten aus Hollywood sind Juden

Auch im Showbusiness sind Juden eine große Nummer – sie kontrollieren quasi ganz Hollywood und sind auch für ihren guten Humor bekannt. Wer allerdings überhaupt nicht lustig sei, ist Alec Baldwin – aber der ist schließlich auch kein Jude. In der Comedy-Sendung Saturday Night Life parodiert Baldwin regelmäßig den US-Präsidenten. In Israel wird diese Sendung jedoch nicht geschaut, denn samstags ist schließlich Sabbat.

Widerstandsfähig

Schon die Ägypter, Griechen und Römer versuchten die Israeliten zu töten, was dann erst den Deutschen und ihren „Golden Showers“ gelang – natürlich nicht zu verwechseln mit Trumps Art der „Golden Showers“. Damit so etwas nicht noch einmal passiert, hat Israel eine Armee aufgebaut und ist heute eine „Nation of Fighters“. Dazu gehört auch „Wonder Woman“, die von der israelischen Schauspielerin Gal Gadot verkörpert wird. Aber aufgepasst, Mr. Trump, das ist nicht Cat Woman! Also: „Do not try to grab the pussy“.

Veröffentlicht am: 13.02.2017 in Video

Related Videos

Mehr Videos aus dem Bereich Video