Interview Schimon Peres zu seinem Friedensnobelpreis

Interview Schimon Peres zu seinem Friedensnobelpreis

Der große israelische Staatsmann ist gestorben – mit 93 Jahrenan den Folgen eines Schlaganfalls. Schimon Peres war über Jahrzehnte der wohl wichtigste Politiker Israels – jedenfalls derjenige, der am ernsthaftesten an einer Aussöhnung mit den Palästinensern gearbeitet hat. Zurecht erhielt er 1994 den Friedensnobelpreis, gemeinsam mit Ministerpräsident Jizchak Rabin und dem palästinensischen PLO-Chef Jassir Arafat.

Peres: „Wir waren überzeugt, dass es falsch ist, das Land der Araber zu besetzen.“

Von 2007 bis 2014 war Peres Staatsoberhaupt Israels. Im Jahr 2001 gab er Marcus Fischötter ein Interview zum Konflikt mit der PLO und dem Nobelpreis. Wichtigster Satz: „Wir waren überzeugt, dass es falsch ist, das Land der Araber zu besetzen. Wir wollten die Fehler der Vergangenheit wiedergutmachen.“

Das Interview war Teil der NDR/ARD-Dokumentation „Der Frieden und sein Preis“

 

Veröffentlicht am: 28.09.2016 in Interview

Related Videos

Um das Nutzungserlebnis auf dieser Website zu optimieren, werden Cookies eingesetzt. Indem Sie die Seite nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos & Optionen in unseren Datenschutzerklärungen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen