Doku Der große Steuerbetrug - die Erlebnisse des Whistleblowers Lutz Otte (Trailer)

Doku Der große Steuerbetrug - die Erlebnisse des Whistleblowers Lutz Otte (Trailer)

Was macht man, wenn man riesige Datensätze von deutschen Steuerbetrügern in die Hände bekommt? Lutz Otte, der IT-Techniker einer Schweizer Bank, hat Steuerdaten gestohlen und an den deutschen Fiskus verkauft. Aber die Geschichte endete für den Whistleblower ganz anders als geplant. Zum ersten Mal erzählt Lutz Otte seine Geschichte jetzt im Fernsehen – dbate zeigt vorab Ausschnitte aus der Dokumentation.

Der WDR/ARD-Film „die story: Der große Steuerbetrug – die Erlebnisse des Whistleblowers Lutz Otte“ läuft am Montag, 29. Juni, 22:45 Uhr im Ersten.

„Der große Steuerbetrug“ – hier weitere Infos zur WDR/ARD-Dokumentation:

Der Mann war ein kleines Rad in einem großen Getriebe – und hat alles mächtig durcheinander gewirbelt. IT-Techniker Lutz Otte arbeitete im Rechenzentrum einer Schweizer Bank. Dort bemerkte er, dass zahlreiche Steuersünder aus Deutschland unter den Bankkunden waren. Die Daten, die Otte in den Händen hielt, warfen ein grelles Licht auf das „Geschäftsmodell Schweiz“. Im Alpenland werden bis heute geschätzt eine Billion Schweizer Franken verwaltet, darunter sehr viel schmutziges, unversteuertes Geld. Otte fädelte über einen Mittelsmann einen Deal mit einem deutschen Finanzamt ein: Ein Datensatz von 2.700 Konten im Milliardenwert – gegen eine stattliche Summe Bargeld. Ein Geschäft, das in Deutschland später sehr kontrovers diskutiert werden sollte. Aber ein Geschäft, das sich für den deutschen Fiskus gelohnt hat.

Nicht aber für Lutz Otte, den Enthüller, den „Whistleblower“. Der deutsche IT-Techniker wurde in der Schweiz verhaftet und zu einer Gefängnisstrafe verurteilt. Für Otte ist die Geschichte bis heute noch nicht zu Ende. Er weiß zu viel, auch über die neuen Tricks der Schweizer Banken. Der neuen Politik einer „sauberen Schweiz“ ohne Steuerflucht und Geldwäsche misstraut er zutiefst. Das Thema Steuerbetrug ist zu seinem Lebensthema geworden. Aus dem Verräter wurde ein Warner.
In der Dokumentation von John Kantara gibt der Whistleblower Lutz Otte erstmals im Fernsehen offen Auskunft über seine Geschichte – und über die dunklen Geschäfte einer verschwiegenen Branche. John Kantara ist mit Lutz Otte an verschiedene Schauplätze gereist, in die Schweiz, nach Deutschland und nach Luxemburg. Und er hat neben anderen auch den früheren Bundesfinanzminister Peer Steinbrück und den heutigen Finanzminister von Nordrhein-Westfalen, Norbert Walter-Borjans, zum umstrittenen Datenhandel interviewt.

Zum Schwerpunkt “Whistleblower” zeigt dbate.de:

– INTERVIEW: Whistleblower Lutz Otte über seinen Steuerdaten-Diebstahl

– INTERVIEW: Peer Steinbrück über Steuersünder und Schweizer Banken

– INTERVIEW: Rechtsawanlt Dörfer über Steuerbetrug und Whistleblower

– INTERVIEW: Bankenkritiker Jean Ziegler über das Schweizer Bankensystem

Veröffentlicht am: 24.06.2015 in Doku

  • Pingback: dbate.de – Die neue Videoplattform. – Schwerpunkt: Whistleblower()

  • Pingback: Sneak Preview Trailer – Der große Steuerbetrug, Sendung ARD DIE STORY im Ersten, 29.6.15 um 22:45 | Kantara's World()

  • Am 30.06.2015 von „Donna Mologgo“ auf Facebook gepostet:

    Tolle Doku

  • derschweizer

    Ganz anders als geplant ? Dachte der gute Lutz er kommt da ohne das es die Bank bemerkt raus ? Und steckt gleich noch ein paar Millionen ein – mit denen er dann seine Steuerschulden in Deutschland ablösen kann ? Die ganze Geschichte erinnert mich an das Märchen von Des Kaisers neue Kleider. Er ist gut zwei Jahre raus aus dem Geschäft, darf sich bei Banken allerhöchstens am Geldautomaten blicken lassen, und soll jetzt als der Experte für Insidertips gelten ? Wer das glaubt, glaubt auch an den Klapperstorch.
    Ich habe Lutz Otte als ein phantastischen Schwätzer in der Bank erlebt, weiss alles und kann sowieso alles. Erstaunlich, das es nach seinem Debakel immer wieder menschen und Gremien gibt, die ihm eine Plattform geben sich zu produzieren.

  • Am 30.06.2015 von „Der Schweizer“ auf YouTube gepostet:

    Whistleblower ? Das ich nicht lache ! Er hatte aus seinem Vorleben einen Haufen Steuerschulden angehäuft und jetzt ganz einfach das Vertrauen der Bank missbraucht, um seine Schulden loszuwerden.

Related Content

Mehr Videos aus dem Bereich Doku

Um das Nutzungserlebnis auf dieser Website zu optimieren, werden Cookies eingesetzt. Indem Sie die Seite nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos & Optionen in unseren Datenschutzerklärungen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen