Video Bundeskanzlerin Merkel über den Anschlag in Berlin

Video Bundeskanzlerin Merkel über den Anschlag in Berlin

„Ich bin entsetzt, erschüttert und tief traurig über das, was gestern Abend geschehen ist“, so äußert sich Bundeskanzlerin Merkel über den Anschlag auf einen Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz in Berlin. Am Montagabend war ein LKW mit polnischem Kennzeichen in einen Weihnachtsmarkt gerast. Bei der Tat wurden zwölf Menschen getötet und mindestens 40 Personen teils lebensgefährlich verletzt.

Nachdem am vergangenen Abend in Berlin ein Anschlag auf einen Berliner Weihnachtsmarkt verübt wurde, bei dem ein Dutzend Menschen ihr Leben verloren haben und mindestens 40 weitere Besucher verletzt wurden, gab Bundeskanzlerin Angela Merkel vor wenigen Minuten eine erste Erklärung ab. Sie verurteilte den Anschlag scharf und bezeichnete ihn als eine unbegreifliche Tat, die bestraft werden müsse, „so hart es unsere Gesetze verlangen.“ Ihre Gedanken gelten nun zuallererst den Toten, den Verletzten und den Angehörigen. Auch dankt sie den Rettungskräften, Sanitätern, Polizisten und Feuerwehrkräften für ihren Einsatz. Zudem verspricht Merkel die Aufklärung der Tat „in jedem Detail.“

Innenminister spricht von Anschlag

Über die Hintergründe, so Merkel, herrsche zum jetzigen Zeitpunkt noch keine Gewissheit, es sei aber davon auszugehen, dass es sich bei der Tat um einen terroristischen Anschlag handle. Merkel wird noch heute Nachmittag mit dem regierenden Bürgermeister Berlins und dem Bundesinnenminister zum Breitscheidplatz kommen, um den Menschen vor Ort ihre Anteilnahme ausdrücken. Zum Abschluss ihrer Rede appelliert die Bundeskanzlerin an die Bürger. Wir dürften nun nicht auf Weihnachtsmärkte und die schönen Stunden mit unseren Familien und Freunden auf öffentlichen Plätzen verzichten. Ebenso wenig sollten wir uns durch die Angst vor dem Bösen lähmen lassen. Die Menschen in Deutschland sollten auch weiterhin „frei, miteinander und offen“ leben können.

Der Bundesinnenminister indes hat soeben bestätigt, dass es in Berlin einen Anschlag gegeben habe. Es gibt zum jetzigen Zeitpunkt allerdings Zweifel, ob die Polizei den richtigen Täter hat. Die Berliner Polizei twittert: „Der festgenommene Tatverdächtige streitet derzeit die Tat am Breitscheidplatz ab. Wir sind daher besonders wachsam. Seien Sie es bitte auch.“

Veröffentlicht am: 20.12.2016 in Video

Related Videos

Mehr Videos aus dem Bereich Video