Video Saturday Night Live: Alec Baldwin provoziert Donald Trump

Video Saturday Night Live: Alec Baldwin provoziert Donald Trump

Spitzer Mund und blondes Haar: seit Wochen imitiert Alec Baldwin in Saturday Night Live den President-Elect Donald Trump. Und was sagt der künftige US-Präsident dazu? Der findet das überhaupt nicht lustig. Aufhören will Baldwin aber nur, wenn Trump endlich seine Steuererklärung veröffentlicht.

Seit der Wahl Donald Trumps tritt Hollywood-Star Alec Baldwin regelmäßig bei Saturday Night Live auf und imitiert den neuen President-Elect als beratungsresistentes Kind mit Aufmerksamkeitsschwäche. Donald Trump kann darüber überhaupt nicht lachen. Über Twitter gab er bekannt, dass die Sendung wegen Baldwins Auftritten nicht mehr zumutbar ist. Scheinbar kann der Präsident in spe nur über andere lachen.

Baldwin hört mit Saturday Night Live – Parodie auf, wenn Trump Steuererklärung veröffentlicht

Alec Baldwin hatte angeboten, mit den Auftritten aufzuhören, wenn Trump seine Steuererklärung veröffentlicht. Diese Tradition ist zwar kein Gesetz, wird aber seit Jahren über die Parteigrenzen hinweg eingehalten. Kritiker vermuten, dass Trump seit Jahrzehnten durch Tricks keine Steuern zahlt. Mal sehen, ob Baldwin mit seiner Aktion Erfolg haben wird…

Veröffentlicht am: 06.12.2016 in Video

Related Videos

Mehr Videos aus dem Bereich Video