Video Künstler als bad guys - Rede von Lars Vilks in Kopenhagen.

Video Künstler als bad guys - Rede von Lars Vilks in Kopenhagen.

„Künstler müssen bad guys sein“ – Rede des schwedischen Karikaturisten in Kopenhagen.

Beim Anschlag auf ein Kulturzentrum in Kopenhagen wurde ein Besucher getötet, mehrere Menschen wurden verletzt. Der Anschlag galt nach Angaben der dänischen Polizei dem schwedischen Zeichner Lars Vilks.

Wer ist Lars Vilks? Eigentlich ist er Doktor der Kunstgeschichte und hat von 1997 bis 2003 an der Kunsthochschule Bergen als Professor unterrichtet. Auf Einladung zur Ausstellung „Der Hund in der Kunst“ im schwedischen Tällerud hatte er 2007 einen Hund mit dem Kopf des Propheten Mohammed gezeichnet und ausgestellt. Kurz darauf setzte die Terrororganisation „Islamischer Staat“ ein Kopfgeld in Höhe von 100.000 Dollar auf ihn aus. Tatsächlich gab es seitdem mehrere Anschläge auf Vilks.

Warum hat sich Lars Vilks der Lebensbedrohung gestellt – und seine Karikaturen öffentlich verteidigt? Vor wenigen Monaten, am 8. November 2014, hielt der Karikaturist eine Rede im Dänischen Parlament. dbate.de zeigt Ausschnitte.

Außerdem zeigt dbate.de Aufnahmen einer Veranstaltung und des anschließenden Tumultes an der Universität Uppsala vom 11. Mai 2010.

Veröffentlicht am: 15.02.2015 in Video

Related Content

Mehr Videos aus dem Bereich Video