Interview Tilo Jung über Trump, die AfD und die Rolle der Medien

Interview Tilo Jung über Trump, die AfD und die Rolle der Medien

Was haben Donald Trump und die AfD gemeinsam? Beide finden übermäßig viel Beachtung in den Medien. Interview mit Politik-Blogger Tilo Jung („Jung & Naiv“) über Politik und das Verhältnis zwischen Medien und Populisten.

Populisten sind ein Garant für viele Klicks. Deshalb ist wohl auch die AfD ein gern gesehener Gast bei Journalisten. „Die haut dann ´mal schön was raus“, sagt Tilo Jung. Dass man die AfD deswegen zu Wort kommen lässt, könne er verstehen, gut finde er das allerdings nicht. Die Frage, wie Medien mit populistischen Politikern umgehen soll, wird schon seit Längerem diskutiert. Einerseits kann man sie nicht ignorieren, andererseits will man den Populisten auch nicht gesonderte Aufmerksamkeit schenken. Nach Meinung von Politik-Blogger Tilo Jung haben die US-amerikanischen Medien bei Donald Trump einen gravierenden Fehler gemacht. Anstatt die relevanten Aussagen von den irrelevanten zu trennen und zu differenzieren, hätten Journalisten einfach alles von Trump für bare Münze genommen und seien auf ihn „reingefallen“.

Tilo Jung über die AfD: „Man kann manchmal über Themen reden, die sonst von anderen Parteien nicht gesetzt werden.“

Warum sind Parteien wie die AfD attraktiv für Journalisten? „Weil man sich über sie aufregen und empören kann“, sagt Jung und ergänzt, „man kann manchmal über Themen reden, die sonst von anderen Parteien nicht gesetzt werden.“ Deshalb seien viele Medienvertreter sogar dankbar, dass es die AfD gebe. Schaut man sich die letzten Wahlergebnisse an, dann scheint die Strategie durchaus aufzugehen. Rechtspopulisten in Europa wie in den USA bekommen viel Beachtung und können zahlreiche Wählerstimmen gewinnen. Ist der Tabubruch kalkuliert? Ja, denn sie schlagen über die Stränge, provozieren und verbreiten gezielt Halbwahrheiten. Ganz nach dem Motto: Bad publicity is better than no publicity.

Die Interviews wurden von Stephan Lamby für die NDR/RBB-Dokumentation „Nervöse Republik – ein Jahr Deutschland“ (Sendetermin: 19. April 2017 | 22:45 Uhr | ARD) geführt. Mehr Infos/Videos zur Doku gibt´s hier: Nervöse Republik

Mehr Infos zu Tilo Jung und findet Ihr hier: jungundnaiv.de

Mehr Videos zu „Nervöse Republik“ findest Du hier:

Veröffentlicht am: 28.03.2017 in Interview

Related Videos

Mehr Videos aus dem Bereich Interview