Video Tariks Genderkrise: Gender Gaga?

Video Tariks Genderkrise: Gender Gaga?

Unser dbate-STAR Tarik Tesfu kürt seinen Depp des Monats: Feministin und Autorin Birgit Kelle. Die findet die Genderdebatte nämlich gaga!

Der Kölner dbate-STAR und YouTuber Tarik Tesfu versteht sich als „Gender-Messias“. Seine Waffen: Witz, Ironie und Authentizität. In seiner Videokolumne „Tariks Genderkrise“ stellt er die vorherrschenden Geschlechterverhältnisse auf den Kopf! Dabei setzt sich Tarik nicht nur mit seinen eigenen Krisen auseinander. Er beantwortet auch Fragen der Community, sucht Antworten auf der Straße und ermittelt den „Gender-Deppen“ des Monats.

Einmal wöchentlich veröffentlicht Tarik Tesfu eine Videokolumne auf dbate.de – und stellt sie zur Diskussion.  Seine Gastkolumnen geben nicht die Meinung der dbate-Redaktion wieder.

Tariks Genderkrise in den sozialen Medien:
Facebook: https://www.facebook.com/tariksgenderkrise
Twitter: https://twitter.com/genderkrise
YouTube: https://www.youtube.com/channel/UCIGKcYN2EcVHqfJ9vvDBibg

Veröffentlicht am: 02.04.2015 in Video

  • Ali Begic

    Was labberst du für einen Schwachsinn? Schwache Teddy-Kopie. Bist du ein Gend oder was?
    Kommentar von Birgitt. Träum weiter

  • Patric Pisot

    Der allererste Satz scheint vielmehr auf diesen Typxna-gaga zuzutreffen…
    Ich mach mir die Welt, wiediewiediewie sie mir gefällt… Wach mal auf…! Ob das Buch gelesen wurde, ist mehr als fraglich. Argumente? Fehlanzeige – nun dumpfblöde Ausflüsse… Doch war etwas anderes von Gender-Ideologen zu erwarten? Kommen die doch stets ohne Argumente oder wissenschaftliche Fundamente aus…

  • am 04.04. von „Jessica Spirit“ auf YouTube gepostet:

    Super, super, super. Weiter so!!!!

  • am 04.04 von „ENOUGH is ENOUGH! OPEN YOUR MOUTH!“ auf YouTube gepostet:

    Der dbate.de-Star Tarik Tesfu kürt
    seinen Depp des Monats: Feministin und Autorin Birgit Kelle. Die findet
    die Genderdebatte nämlich gaga! Und wir finden Tarik super! 😉 #EnoughisEnough #EiE #StopHomophobia #StopTransphobia #Aktivist #LGBT #Gay #Blog #LGBTI #like4like #community #BirgitKelle #YouTube

  • von „Susi Wisenheimer“ am 03.04 auf YouTube gepostet:

    „… meine Videos anschauen. Dümmer wird man davon nicht.“ – Doch.

  • am 08.04 von „Christian Rechtien“ auf YouTube gepostet:

    Traurig, daß die Bewertung deaktiviert wurde.
    Warum?
    Ich denke es mir einfach.
    So, wie andere auch!

  • Am 06.05.2015 von „Leon Liber“ auf YouTube gepostet:
    „Rechtspopulistisches Miststück“ – Volltreffer.

  • Am 28.05.2015 von „Martin Schmitt“ auf YouTube gepostet:

    Diese staatlich verordnete Gender-Gehirnwäsche ist nichts anderes als Kindesmisshandlung!

  • Am 22.06.2015 von „Frank Schmidt“ auf YouTube gepostet:

    Grüne, Linke, Marxisten, Kommunisten, Sozialisten, die Altparteien (siehe Einheitsparteien) alle unter einem Banner vereint. Ihr Ziel: Die Vernichtung der familiären Werte so wie wir, die wir liebende Eltern hatten, kennen. Die Meinung einer Minderheit wird der Mehrheit aufgedrückt. Das bedeutet heute Demokratie. Depp des Monats ist wohl eher diese verwirrte Seele, die meint eine Frau zu kritisieren, deren Buch er noch nicht einmal gelesen hat.
    Aber eines Tages, da könnt ihr sicher sein, da kommt der Tag der Rache.

  • Am 14.10.2015 von „AnimePrayer“ auf YouTube gepostet:

    Ich finde diesen Beitrag bedenklich und würde verstehen das Frau Kelle
    nie antwortet.
    Man muss Frau Kelle nicht mögen, aber hier wird wieder nach dem Motto
    gehandelt:
    „Das ist rechts, damit müssen wir nicht reden!“
    Wenn das die Debattenkultur dieses Kanals ist dann gute Nacht, liebe
    Debattenkultur!
    Warum ist zudem bei diesem Thema das Bewertungssystem deaktiviert und
    bei anderen nicht?
    Ich kann mir nicht vorstellen das konstruktive Kritik in Form eines nach
    oben/unten gerichteten Daumens für die Hersteller eine Form von
    destruktiver Kritik wäre.
    Daher gehe ich einmal der Annahme, daß es schlicht vergessen wurde!

    Zur Gender-Debatte nur so viel:
    Selbst wenn das Beispiel mit der Rechtschreibreform sich durchsetzt,
    wird es auf Dauer keinen Erfolg haben. Wir hatten in den letzten zwanzig
    Jahren vier Rechtschreibreformen und trotzdem schreibt jeder, nach wie
    vor, frei wie ihm der Schnabel gewachsen ist.
    Zudem würde ich mir als Frau vorkommen, als würde der Staat mich für
    nicht in der Lage halten die geschlechtlich korrekte Endung, z.B. in der
    Berufsbezeichnung, zu verwenden.

    Sicherlich wird der oder die eine mich jetzt als frauenfeindlicher
    Homophob ampstempeln, doch dazu nur so viel:

    Wer als Kind mit Mary&Gordy aufgewachsen ist… 😉

    – gleiches Recht für Alle +
    – gleiche Chance und Entlohnung für alle +
    – Aufzwingen zur Freundlichkeit durch die Rechtschreibung –

    Denn das ist es mit der Rechtschreibung unter dem Strich nicht: Zwang!!
    Und mit Zwang hat noch nie jemand in der Geschichte etwas erreicht, wenn
    auch nur für eine begrenzte Zeit!

  • Am 22.10.2015 von „kohoki666“ auf YouTube gepostet:

    Wie AnimePrayer schon sagte. Der Beitrag ist schon mehr als bedenklich.
    Völlig einseitige Beleuchtung des Themas. Der Sinn dahinter ist
    anscheinend nur die Diffamierung der Buch Autorin. Und von dem Buch
    kennt er wohl gerade nur den Titel. Fundierte Argumente die die Fakten
    des Buches widerlegen würden gibt es von Ihm nicht. Von seinen „Waffen“,
    die laut Beschreibung des Videos Witz, Ironie und Authentizität sein
    sollen merkt man auch nichts. Er ist einfach herablassend. Aber einen
    Depp des Monats muss er gar nicht küren. Denn dazu hat er sich ja selbst
    schon auserkoren. Versteht sich selbst als Gender Messias. Aber haut im
    ersten Satz raus das die Begriffe Mann und Frau ein stinkedes Geschwür
    aus längst vergangenen Zeiten sind. Na dann sage ich mal Dankeschön für
    die Sexuelle Diskriminierung. Ich bin ein Mann und fühle mich auch so
    und darf mich jetzt von einem Genderisten die ja ach so viel für die
    Gleichstellung der Geschlechter eintreten sexuell diskriminieren lassen.
    Super gemacht, gleich im ersten Satz die Grundprinzipien die man
    vertritt über den Haufen werfen. Tja und da sieht man es halt wieder.
    Die Frau Kelle hat anscheinend doch nicht so unrecht Gender = GaGa.
    Ach so anfügen möchte ich jetzt noch das ich den dbate-STAR Tarik Tesfu
    jetzt immer als „Er“ also als „männlich“ bezeichnet habe. Falls das
    nicht zutrifft entschuldige ich mich hiermit. Ich möchte ja niemanden
    diskriminieren.

Related Content

Mehr Videos aus dem Bereich Video