Video Seebeben bei Kos: So sieht es am Tag danach aus

Video Seebeben bei Kos: So sieht es am Tag danach aus

In der Nacht zum Freitag erschütterte ein Seebeben der Stärke 6,7 die Ägäis. Auf der griechischen Insel Kos wurde das Hafenviertel der Hauptstadt von einem Mini-Tsunami überspült, während an Land zahlreiche Gebäude beschädigt wurden. Ein Niederländer hat die Lage am Morgen danach dokumentiert. Hier ist sein Video.

Bröckelndes Mauerwerk, aufgebrochene Gehwegplatten, eingestürzte Decken – der Rundgang eines niederländischen Touristen zeigt ein ungewohntes Bild der Ferieninsel Kos. Die Zerstörung durch das Erdbeben ist auf der Insel deutlich sichtbar. Feuerwehr und schweres Räumgerät sind im Einsatz. Während Menschen zum Teil noch auf der Straße campen, scheint sich die Lage insgesamt aber beruhigt zu haben. Die Einwohner beginnen bereits mit den Aufräumarbeiten.

Kos: Nachbeben nicht unwahrscheinlich

Seismologen warnen jedoch vor weiteren Nachbeben in der Region. Das Epizentrum des Seebebens lag laut US-Erdbebenwarte etwa in zwölf Kilometern Tiefe vor der türkischen Stadt Bodrum. Die Auswirkungen waren auch dort deutlich zu spüren.

Veröffentlicht am: 21.07.2017 in Video

Related Videos

Mehr Videos aus dem Bereich Video