Video Tolerantes Amazon: Rechte Artikel zu verkaufen! (probono Magazin)

Video Tolerantes Amazon: Rechte Artikel zu verkaufen! (probono Magazin)

Wer gerne Wehrmachtsgranaten, T-Shirts mit fremdenfeindlichen Sprüchen oder Hitler-Büsten kaufen möchte, wird bei Amazon schnell fündig. Das probono Magazin stellt mit Erschrecken fest, dass man sich beim bekanntesten Online-Großhändler so einige zwielichtige, braune Artikel in den Warenkorb legen kann.

Es gibt ganz schön viel Schund im Internet zu kaufen – das ist nichts Neues. Aber dass, man beim größten Online-Markt Amazon rechte Literatur sowie Militaria und Hitler-Merchandise kaufen kann, überrascht dann doch. Offiziell ist der Verkauf von Nationalsozialismus verherrlichenden Artikel bei Amazon verboten, aber kontrolliert wird das nicht. Amazon schiebt die Verantwortung weiter an die einzelnen Händler und sieht sich selbst nicht als „Regulierungsinstitution“. Ist das zu tolerant?

Was ist das probono-Magazin?

Jede Woche zeigt das probono-Magazin Aktuelles aus Politik, Gesellschaft und Weltgeschehen sowie alltägliche Kuriositäten und Hochkultur aus dem Kölner probono-Büro. Mit an Bord ist die ganze Redaktion samt Chef Friedrich Küppersbusch. dbate zeigt jede Woche eine neue Folge des probono-Magazins – und stellt es zur Diskussion. Die Gastbeiträge geben nicht die Meinung der dbate-Redaktion wieder.

Veröffentlicht am: 10.05.2017 in Video

Related Videos

Mehr Videos aus dem Bereich Video