Interview "Kein Mensch kann übers Wasser laufen" - Ralf Stegner zum Schulz-Wahlkampf

Interview "Kein Mensch kann übers Wasser laufen" - Ralf Stegner zum Schulz-Wahlkampf

Der Schulz-Wahlkampf läuft miserabel. Nach der anfänglichen Euphorie muss der ehemalige Europa-Politiker und SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz nun einen Rückschlag nach dem nächsten hinnehmen. Was läuft schief bei der SPD? Unbequeme Fragen an den stellvertretenden Vorsitzenden der Sozialdemokraten Ralf Stegner.

Der „Schulz-Hype“ war gigantisch. Innerhalb weniger Tage schossen die in den letzten Monaten eher dürftigen Umfragewerte der SPD in die Höhe. Die SPD verzeichnete einen deutlichen Zuwachs an Parteimitgliedern. Die Online-Community – allen voran reddit-User – feierten den „Gottkanzler“ Martin Schulz.

Nach dem „Schulz-Hype“ kam der tiefe Fall

Dann kam der tiefe Fall. Der „Schulz-Zug“ wurde krachend an die Wand gefahren. In allen Umfragen liegt der SPD-Kanzlerkandidat mittlerweile weit abgeschlagen von Bundeskanzlerin Angela Merkel. Ralf Stegner gibt sich gelassen und räumt trotzdem ein: „Die Erregungszustände und die Superlative sind immer vergänglich. Natürlich war da auch Ironie dabei mit ‚Gottkanzler Schulz‘ und jetzt kann der übers Wasser laufen. Kein Mensch kann übers Wasser laufen. Martin Schulz auch nicht.“

Schulz-Wahlkampf: Wie wichtig sind soziale Medien?

Auch wenn Stegner soziale Medien als durchaus wichtig erachtet, glaubt er dennoch nicht, dass sie Wahlen entscheiden können. Am Ende sei die Botschaft entscheidend. Wenn man keine gute Botschaft hat, könne man Social Media „bis zum Abwinken“ machen. Einen Wahlsieg fahre man damit nicht ein, so der SPD-Politiker.

Veröffentlicht am: 17.08.2017 in Interview

Related Videos

Mehr Videos aus dem Bereich Interview