Video Rauch und Gebrüll – Proteste in Paris gegen Marine Le Pen

Video Rauch und Gebrüll – Proteste in Paris gegen Marine Le Pen

Die Stimmung kurz vor der Präsidentschaftswahl in Frankreich ist angespannt: An Ostern kam es in Paris zu gewalttätigen Ausschreitungen. Der Auslöser war eine Wahlkampfveranstaltung der Kandidatin Marine Le Pen vom Front National, die gute Chancen hat zur Stichwahl anzutreten.

Am 23. April 2017 entscheiden knapp 45 Millionen wahlberechtigte Franzosen darüber, wer in die zweite Runde der Präsidentschaftswahlen kommt. Viele Wähler sind noch immer unentschlossen. Dabei gibt es eine Menge zu gewinnen. Die Wahl gilt als wegweisend für Europa.

Mit Gewalt und Gebrüll gegen Marine Le Pen

Marine Le Pen, die französische Präsidentschaftskandidatin, fällt besonders durch ihre anti-islamistische Politik auf. Und hat den Umfragen zufolge damit beste Chancen Präsidentin zu werden. Gegner von Le Pen gibt es aber auch: Am Ostermontag warfen Protestler vor der Pariser Zenith-Halle, wo die Chefin des Front National einen Wahlkampfauftritt hatte, Molotow-Cocktails und Steine auf die Polizei. Es kamen Rauchgranaten und Tränengas zum Einsatz, wie man in diesem Augenzeugenvideo sehen kann.

Krawalle in Paris

Immer wieder kommt es in Paris zu Ausschreitungen. Zuletzt richteten sich die Aufstände gegen die in den Vorstädten vorherrschende Polizeigewalt. Inwieweit diese Missstände den rechten- oder linksextremen Parteien hilft, ist noch fragwürdig. Denn auch gegen solche Politiker wird hier hart protestiert.

Veröffentlicht am: 21.04.2017 in Video

Related Videos

Mehr Videos aus dem Bereich Video