Video G20-Demo in St. Pauli aufgelöst: Polizei setzt Wasserwerfer ein

Video G20-Demo in St. Pauli aufgelöst: Polizei setzt Wasserwerfer ein

Die Polizei in Hamburg rückte in der Nacht mit mehreren Wasserwerfern aus, um gegen G20-Demonstranten im Stadtteil St. Pauli vorzugehen. Rund um den Grünen Jäger hatten sich zahlreiche Menschen zum „Massencornern“ gegen G20 versammelt. Die Polizei setzte Wasserwerfer und Reizgas ein.

Schon vor dem G20-Gipfel in Hamburg haben Demonstranten mit unterschiedlichen Protestaktionen die Polizei in Hamburg auf Trab gehalten. Am Dienstagabend sind Gipfelgegner dem Aufruf zu einem „hedonistischen Massencornern gegen G20“ gefolgt, um auf den Straßen mit Musik und Getränken gegen den Gipfel zu demonstrieren.

Demo ließ sich nur durch Wasserwerfer auflösen

Die Polizei rückte fast in Zehn-Minuten-Takt aus. Am Neuen Pferdemarkt sah die Polizei angesichts der großen Menschenansammlung in ihren Wasserwerfern die einzige Möglichkeit, die Demonstration aufzulösen. Dabei forderten die Beamten mehrmals die Demonstranten auf, die blockierten Straßen zu räumen. Die Räumung begann gegen 23 Uhr und beruhigte sich in den Nachtstunden.

Hier ein weiteres Augenzeugenvideo zum Polizeieinsatz:

Laut der Polizei waren die Stunden nach Mitternacht sehr ruhig. Die Stadt Hamburg will aber weiterhin konsequent gegen „gewaltbereites Potenzial“ vorgehen. Das war wohl schon mal ein kleiner Vorgeschmack auf die kommenden Protesttage.

Veröffentlicht am: 05.07.2017 in Video

Related Videos

Mehr Videos aus dem Bereich Video