Video Warschau: Riesiger Nationalisten-Aufmarsch am Unabhängigkeitstag

Video Warschau: Riesiger Nationalisten-Aufmarsch am Unabhängigkeitstag

Zum 99. Unabhängigkeitstag sind in Warschau mehrere zehntausend Nationalisten auf die Straße gegangen. Bei dem Aufmarsch zogen auch zahlreiche Rechtsextreme durch die polnische Hauptstadt. Islamfeindliche Banner, Neonazi-Symbole, Bilder von Jesus und Maria sowie ein gigantisches Meer von polnischen Flaggen wurden präsentiert.

Der Aufmarsch wurde von Gesängen, Rufen und dem massiven Abbrennen von roten bengalischen Feuern begleitet. Zum Nationalfeiertag sind verschiedenste polnische Nationalisten auf die Straße gegangen. Viele Teilnehmer plädierten lautstark für ein starkes Polen und forderten weniger Einmischung der EU. Unter die insgesamt rund 60.000 Teilnehmer sollen sich auch mehrere tausend Faschisten gemischt haben. Sie präsentierten unter anderem Hakenkreuz ähnliche Symbole und skandierten islamfeindliche Sprüche.

Warschau: 6.000 Polizisten bei Nationalisten-Aufmarsch im Einsatz

Die Polizei soll mit rund 6.000 Beamten im Einsatz gewesen sein. Am Rande des Aufmarschs soll es vereinzelt zu Krawallen gekommen sein. Vertreter der polnischen Regierungspartei PiS haben die Veranstaltung im Herzen Warschaus öffentlich gelobt. In Warschau kam auch eine Gegendemonstration zusammen, um unter anderem gegen Nationalismus, Islamfeindlichkeit und Homophobie zu protestieren. Diese war jedoch wesentlich kleiner.

Veröffentlicht am: 13.11.2017 in Video

Mehr Videos aus dem Bereich Video