Video Nikolaus-Tradition: Der Krampus sorgt für Angst und Schrecken

Video Nikolaus-Tradition: Der Krampus sorgt für Angst und Schrecken

Wer artig ist bekommt vom Nikolaus am 6. Dezember Geschenke und Süßigkeiten. Für die unartigen Kinder gibt es in einigen Ländern und Teilen Deutschlands eine ganz besondere Überraschung: Hier kommt der Krampus und sorgt für gruselige Unterhaltung. Auf sogenannten Krampusläufen streifen Verkleidete durch die Städte und Dörfer.

Am 6. Dezember kommt der heilige Nikolaus und bringt den artigen Kindern Geschenke und Süßigkeiten. Dafür stellen sie brav ihre geputzten Schuhe vor die Tür. Was aber wenn Kinder nicht artig gewesen sind? Dann kommt im Süden Deutschlands, Österreich, Tschechien oder auch Ungarn der Krampus, der die Kinder bestraft, so der Brauchtum.

Wer ist der Krampus?

In vielen Dörfern und Städten werden sogenannte Krampusläufe veranstaltet, wie auch dieses Video zeigt. In der tschechischen Stadt Žatec tummeln sich dämonische Gestalten, die für Angst und Schrecken, aber auch Spaß sorgen. Das Spektakel bietet nämlich Unterhaltung auf ganzer Linie und lockt einige Zuschauer jeglichen Alters an die extra abgesperrten Straßen.

Ursprünglich stammt die Gestalt des Krampus aus der vorchristlichen Zeit und bezeichnet mit dem Namen etwas Lebloses oder Verdorbenes. Die Krampusse auf den Straßen legen beinahe eine ganze Show hin, bei der sie die Zuschauer ärgern und erschrecken, nicht zuletzt wegen ihres Aussehens. Die Kostüme sind aufwändig gestaltet und decken jegliche Variation eines Krampus ab. Teuflische Ähnlichkeiten nicht ausgeschlossen, denn mit beispielsweise roter Haut und Hörnern auf dem Kopf stellen sie das Böse und somit das Gegenteil des Nikolaus dar.

Veröffentlicht am: 06.12.2017 in Video

Related Videos

Mehr Videos aus dem Bereich Video