Video Überkultur – Deutschland im Erdowahn

Video Überkultur – Deutschland im Erdowahn

Kritik um der Kritik willen oder doch angetrieben von Ressentiments? Das fragt sich die YouTuberin und neue dbate-Kolumnistin Nilgün Akıncı in ihrem Beitrag zum ErdoWahn.

Als Asienwissenschaftlerin – und Expertin interkulturellen Kommunikation – befasst sich Nilgün Akıncı in ihrem Videoblog ‚ÜberKultur‘ mit Themen wie Feminismus, Rassismus und Gentrifizierung. Dabei kommen Phänomene der internationalen Popkultur und ihrer Auswüchse nicht zu kurz. Wenn sie nicht gerade ihre Gedanken verfilmt, fotografiert sie, spielt Computerspiele und lebt mit ihrer hybriden Nerd-Familie in Berlin.

Nilgün Akıncı in den sozialen Medien:
Facebook: https://www.facebook.com/artbynilgun/
Website: http://nilgunakinci.tumblr.com/
YouTube Channel Nilgün Akıncı

 

Veröffentlicht am: 14.04.2016 in Video

  • Am 14.04.2016 von „Lofi BassUndKrach“ auf YouTube gepostet: vor 20 Stunden

    Ich denke, dass das deutsche Interesse an Vorgängen in der Türkei hauptsächlich an der Natomitgliedschaft der Türkei liegt. Da die Nato auch als Wertegemeinschaft gilt werfen Verfehlungen Ergoans durchaus auch einen Schatten bis zu uns. Es gibt viele Länder welche die Pressefreiheit beschneiden aber mit keinem davon unterhält die BRD auf solch hoher Ebene Beziehungen… Und in keinem dieser Länder waren mehr Deutsche im Urlaub…Und von keinem dieser Länder wohnen mehr Landsleute in meiner Nachbarschaft. Deutschland und Türkei verbindet also sehr viel. Ich will damit nicht gutheißen dass hier eindeutig schwarz/weiß gemalt wird und verstehe auch dass es dir als (wo)men in the middle oft etwas albern vorkommt… Ich wollte nur deine völlige Verwunderung etwas lindern. PS: Und sicher gibt es auch ne Menge Deutscher die sich einfach besser fühlen wenn sie auf andere Kulturen mit dem Finger zeigen können^^ Gruß Lofi

  • Am 14.04.2016 von „Draalo“ auf YouTube gepostet:

    Grüsse,

    vielen Dank das Du Deine Meinung mit uns teilst. Dafür habe ich einen Daumen nach oben gegeben. Nicht für Deine Meinung sondern dafür das Du Deine Rechte des GG nutzt. Das machen leider viel zu wenige.

    Als Deutscher der sich in eine Wohnsiedlung mit ca. 50% türkischen Bewohnern integriert hat stehe auch ich etwas zwischen den Stühlen 😉

    Wir Deutschen werden ja gerne das Volk der Dichter und Denker genannt aber wir waren auch mal ein Volk der Richter und Henker. Nachvollziehbar habe ich gelernt das nach der Gleichschaltung der Medien die NSDAP unaufhaltsam wurde. Die Türkei gehört zu Europa, in keinem anderen Land ist der Anteil an türkischstämmigen so hoch wie in Deutschland. Von faszination Erdogan gegenüber möchte ich nicht sprechen, wohl aber von aufmerksamen Interesse. Wenn mal einmal den Gedanken des USofEuropa spinnt (ob man den gutheisst oder nicht ist egal) so muss ich sagen das seit Erdogans Amtszeit dies eher unwahrscheinlicher wurde obwohl er selbst die Türkei ja gerne in der EU hätte.

    Viele Deutsche die ich kenne sehen das auch so – natürlich gibt es da aber auch viele Unpolitische die gerne mal eine Bildschlagzeile posaunen um sich eine Minute später über das letzte Fussballspiel aufzuregen. Über das Spiel wohlgemerkt, nicht über Koruptionsskandale, fehlende Nachwuchsförderung etc.

    Ich denke über den ersten Teil von Böhmermans Vortrag brauchen wir nicht zu diskutieren. Er stellte klar das die Satire von Extra3 in D vom GG gedeckt ist. Ob man nun ein Schmähgedicht bringen musste oder ob es nicht einfach ausgereicht hätte zu sagen:

    „Beleidigungen sind nicht OK … Also ihn Zigenf…er zu nennen oder Diktator wäre falsch“ [Ende!]

    Damit wäre der Punkt mMn auch klargewesen und es wäre eindeutig ein Beispiel gewesen.

    Ein Beispiel war das Gedicht meines Erachtens trotzdem, und Erdogan wurde damit verhöhnt. Aber auf einer anderen Ebene. Böhmerman ist nicht wirklich der Meinung das Erdogan zoophile Neigungen hat … er hat vielmehr auf der Metaebene gesagt: „Mensch Erdogan, was bist Du dumm und rückständig. Lächle doch einfach über den Extra3 Beitrag und gehe übermorgen wieder zur politischen Tagesordnung über.“

    Bei uns Kartoffeln gibts ein Sprichwort: „Wer sich zuerst aufregt hat verloren“

    In diesem Sinne…

  • Am 14.04.2016 von „Jan Bensi“ auf YouTube gepostet:

    Minute 2:10: Ach, was tangiert dich das, was Erdogan da mit den Kurden und den Flüchtlingen macht, während wir ihm Geld in den Arsch schieben und über eine Aufnahme in die EU nachdenken….

    Die Frau hat nicht die neutrale Perspektive, die sie zu haben glaubt. Nicht, weil sie nicht neutral ist. Sondern, weil man um eine Perspektive auf die Welt haben zu können die Augen öffnen müsste.

Related Content

Mehr Videos aus dem Bereich Video