Video Merkel und Schulz zum Terror in Barcelona

Video Merkel und Schulz zum Terror in Barcelona

Einen Tag nach den Terroranschlägen in Barcelona und Cambrils äußern sich Bundeskanzlerin Angela Merkel und Kanzlerkandidat Martin Schulz, die sich mitten im Wahlkampf befinden, zu den grauenhaften Anschlägen in der spanischen Metropole.

„Terrorismus kann uns tieftraurige Stunden bereiten […], aber besiegen kann er uns nie“, sagte Bundeskanzlerin Merkel in ihrer Stellungnahme zu den verherrenden terroristischen Anschlägen, die sich jüngst in Barcelona zuzogen. 14 Menschen haben nunmehr ihr Leben verloren. Sie verurteilte die menschenverachtende Gewalt des Islamischen Staats scharf. Ihre Anteilnahme übermittelte sie dem spanischen Ministerpräsidenten Mariano Rajoy während eines Telefongesprächs.

„Terroristen werden das nie verstehen.“

Jedoch unterstrich Merkel in ihrem kurzen Statement einen wichtigen Wert der europäischen Gesellschaft: Entschlossenheit. Kein Mensch kann „uns von unserem Weg abbringen, von unserer Art zu leben.“ Aus diesem Grund habe sie entschieden, die aktuellen Wahlveranstaltungen wie gewohnt durchzuführen, denn Wahlen seien Teil der demokratischen Lebensweise, die Terroristen mit solch feigen Attentaten ruinieren wollen.

Auch Kanzlerkandidat Martin Schulz (SPD) äußerte sich zum Terrorismus in Barcelona und verdeutlichte seine Verbundenheit mit der spanischen Bevölkerung indem er sein Statement auf Spanisch vorträgt. Das Video seht ihr hier:

Veröffentlicht am: 18.08.2017 in Video

Related Content

Mehr Videos aus dem Bereich Video