Video Auch Marokko bewirbt sich für #Everysecondcounts

Video Auch Marokko bewirbt sich für #Everysecondcounts

Es könnte eng werden für Europa: Nachdem schon einige europäische Staaten um die Gunst des US-Präsidenten Donald Trump buhlen, bewirbt sich mit Marokko nun auch das erste afrikanische Land um den Platz hinter Amerika. Die Konkurrenz wird also immer größer. Ob das „Morocco Second“-Video den Präsidenten wohl überzeugen kann?

#Everysecondcounts: Marokko

Mit Marokko zieht nun das erste nordafrikanische Land bei der Satire-Kampagne #Everysecondcounts nach und bewirbt sich mit einigen schlagenden Argumenten als zweites Land nach Amerika. Die europäischen Länder kann Trump, nach Meinung der Marokkaner, eigentlich direkt wieder vergessen. Denn durch die vielen Flüchtlinge, die aus Nordafrika nach Europa kommen, wird Europa demnächst sowieso zu Marokko gehören. Also, warum nicht gleich Marokko wählen? Auch die Religion sollte kein Problem darstellen: selbst wenn Trump den Islam nicht besonders zu mögen scheint, kann er sich sicher sein – Marokko hat den besten Islam, versprochen! Und falls Melania ein paar Schminktipps braucht: in Marokko geben Fernsehsender Frauen Tipps, wie sie die Spuren häuslicher Gewalt am besten überschminken können. Ein Traum!

Noch nicht alle Videos gesehen? Hier geht es zu den Videos der europäischen Bewerber.

Veröffentlicht am: 07.02.2017 in Video

Related Videos

Mehr Videos aus dem Bereich Video