Interview Kathrin Weßling: "Social Media ist meine erste Informationsquelle"

Interview Kathrin Weßling: "Social Media ist meine erste Informationsquelle"

„Alle Informationen bekomme ich über News-Feeds und meinen Twitter-Account“

Beim VOCER Innovation Day 2015, der am 20. Juni im SPIEGEL-Haus in Hamburg stattgefunden hat, konnte man Kathrin Weßling zusammen mit Daniel Bröckerhoff bei einem Workshop erleben. Unter dem Titel: „Live, mobil, interaktiv: Wie Berichterstattung heute geht.“, stellten die beiden neue Dienste vor, die die Möglichkeiten für die journalistische Berichterstattung erweitern. Wie lassen sich Meerkat, Periscope, Snapchat und WhatsApp sinnvoll einsetzen? Im Interview mit dbate-Reporterin Denise Jacobs spricht Weßling darüber, wie der Großteil der Medien in Zukunft Geld verdient, was klassische TV-Sender von YouTube lernen können und ob Frauen einen anderen Journalismus machen, als Männer. Kathrin Weßling ist Online-Redakteurin, Social-Media Managerin und Autorin. Bei Mit Vergnügen HH stellt sie zusammen mit anderen jeden Tag ein richtig gutes Vergnügen vor. 2012 erschien ihr erster Roman („Drüberleben„, Goldmann), der 2013 am Theater Freiburg (Regie: Daniel Wahl) uraufgeführt wurde.

Zum #vid15 zeigt dbate.de außerdem:

– TIPP: Umfrage – empfehlen Sie 18-Jährigen, Journalisten zu werden?

– INTERVIEW mit Anja Reschke (NDR): „Zwischen Publikum und Medien hat sich etwas verändert“

– INTERVIEW mit Stephan Weichert (VOCER-Herausgeber): „Wir stehen am Anfang der digitalen Revolution“

– INTERVIEW mit Alexander von Streit (Krautreporter): „Reichweiten-Fixierung verändert Journalismus“

– INTERVIEW mit Daniel Bröckerhoff (heute+): „Periscope ersetzt nicht das Fernsehen“

– INTERVIEW mit Daniel Drepper: „Für guten Journalismus muss freiwillig gezahlt werden“

– TIPP: Interview-Zusammenschnitt

 

Veröffentlicht am: 23.06.2015 in Interview

Related Content

Mehr Videos aus dem Bereich Interview