Video Kachelmann empört sich bei Vortrag von Alice Schwarzer

Video Kachelmann empört sich bei Vortrag von Alice Schwarzer

Bei ihrem Vortrag zum Thema „Sexualgewalt gegen Frauen” an der Universität Köln bekam Alice Schwarzer unerwarteten Besuch: Jörg Kachelmann saß im Publikum und meldete sich zu Wort, nachdem Schwarzer seinen Fall als Negativbeispiel für Täterjustiz in Deutschland genannt hatte. Eine Aufnahme aus dem Hörsaal der Universität zeigt, wie sich Kachelmann gegen die Falschanschuldigungen verteidigt und Schwarzer verbal angreift.

Ein Mann Ende 50 erhebt sich aus der Masse an Studenten. „Ich bin Opfer eines Verbrechens geworden.“, hallt seine Stimme ruhig aber bestimmt durch den Hörsaal. Es ist Jörg Kachelmann, der Meteorologe und ehemalige Moderator, der 2010 wegen Vergewaltigungsverdacht vor Gericht stand. Auf einem Stuhl im Podium sitzt Alice Schwarzer und gibt gerade einen Vortrag über „Sexualgewalt gegen Frauen“ und führt seinen Fall als Paradebeispiel für das Versagen der Justiz an. Damit reicht es Kachelmann – er steht auf. Er nennt seine Ex-Freundin, das angebliche Vergewaltigungsopfer, eine Lügnerin und Falschbeschuldigerin und bezeichnet sich als zweifelsfrei schuldfrei. Aus dem Publikum kommen Pfiffe und Buhrufe, eine Studentin ruft: „ Das ist nicht zweifelsfrei, Herr Kachelmann!“

Als Kachelmann auf Schwarzer deutet und sagt, dass es im Raum nur eine verurteilte, vorbestrafte Täterin gäbe, klatschen die Studenten Beifall. 2013 erging gegen Schwarzer ein Strafbefehl wegen jahrelanger Steuerhinterziehung. Auf Kachelmanns Seitenhieb reagiert die 74-Jährige jedoch gelassen: Sie sei gerührt, dass er und sein Anwalt extra so weit angereist seien, um sich bei ihrem Vortrag zu äußern. „Der Schmerz müsse dann ja noch sehr tief sitzen“, so Schwarzer.

Veröffentlicht am: 10.02.2017 in Video

Related Videos

Mehr Videos aus dem Bereich Video