Interview Ist die Deutsche Bank zu retten? Interview mit Hans-Peter Burghof

Interview Ist die Deutsche Bank zu retten? Interview mit Hans-Peter Burghof

Die Deutsche Bank befindet sich in ihrer wohl schwersten Krise. Weltweit ist das Unternehmen in diverse juristische Streitigkeiten verwickelt, die Schadensersatzforderungen erreichen neue Dimensionen. Was würde passieren, wenn das Geldhaus zusammenbricht? Interview mit Wirtschaftsprofessor Hans-Peter Burghof.

So düster war die Lage noch nie für Deutschlands größtes Finanzinstitut. Im Streit um dubiose Hypothekengeschäfte mit dem amerikanischen Justizministerium soll die Deutsche Bank nun 14 Milliarden Dollar Strafe zahlen. Eine Summe, die den Druck auf das ohnehin von teuren Prozessen gebeutelte Unternehmen enorm erhöhen würde.

Rettungsaktionen für die Deutsche Bank

Jetzt häufen sich Spekulationen darum, wie das Unternehmen vor einem möglichen Untergang bewahrt werden soll. Sogar eine Rettungsaktion der Bundesregierung ist nicht ausgeschlossen. Auch Hilfsmaßnahmen anderer Banken sowie von DAX-Konzernen sind im Gespräch.

Burghof: „Finanzkrisen sind hochgradig unfair“

Im Interview mit Stephan Lamby erklärt Hans-Peter Burghof (Professor an der Universität Hohenheim), wie fatal die wirtschaftlichen Konsequenzen eines potentiellen Zusammenbruchs des Kreditinstituts aussehen würden. Und auch eine Rettungsaktion der Bundesregierung könnte sozialen Unfrieden nach sich ziehen. „Die Deutsche Bank muss versuchen, es selbst zu schaffen“, so Burghof.

 

Veröffentlicht am: 12.10.2016 in Interview

Related Videos

Mehr Videos aus dem Bereich Interview