Doku Intersexuell Online – Mein Leben zwischen den Geschlechtern

Doku Intersexuell Online – Mein Leben zwischen den Geschlechtern

Junge oder Mädchen? Diese Frage spielt meist schon vor der Geburt eine große Rolle. Doch was, wenn Menschen mit Merkmalen beider Geschlechter geboren werden? Sie passen nicht in unsere gesellschaftliche Zuordnung von männlich und weiblich – sie sind intersexuell. Zwei Intersexuelle erzählen offen über ihren Weg raus aus der Isolation.

Intersexuelle Menschen finden in unserer Gesellschaft kaum Beachtung: Wenn es um Geschlechter geht, gibt es immer nur männlich oder weiblich. Jüngst hat sich in Deutschland das Bundesverfassungsgericht mit dem Thema beschäftigt. Und tatsächlich wurde Anfang November 2017 entschieden, dass im Geburtenregister die Wahl eines dritten Geschlechts (inter/divers) möglich werden soll. Damit könnten sich auch Intersexuelle bei der Geschlechtszuordnungen endlich wiederfinden. Und den Betroffenen einige Strapazen erspart werden.

Intersexuelle teilen ihre Geschichte im Netz

Intersexuelle kämpfen meist seit ihrer Kindheit mit Scham, Einsamkeit und Identitätsproblemen. Die beiden YouTuber Pidgeon Pagonis und Leidi Monte haben sich entschieden ihre Erfahrungen im Netz zu teilen und für das Thema zu sensibilisieren. Beide engagieren sich auch abseits von YouTube für das Thema, auf Konferenzen und bei Vorträgen an der Uni. Sie klären darüber auf, was im Umgang mit Intersexuellen falsch gemacht wird und berichten auch von traumatischen Erfahrungen bezüglich ihrer Physiologie und Psychologie. Beide wurden im Kindesalter von Ärzten mehrfach operiert, die ihren biologischen Zustand als etwas Falsches eingestuft haben. Narben, die sie bis heute tragen.

Pidgeon Pagonis auf YouTube: Pidgeon

Carrie Cantrell auf YouTube: Leidi Monte

Veröffentlicht am: 18.01.2018 in Doku

Related Videos

Mehr Videos aus dem Bereich Doku