Doku „Ich habe Brüssel überlebt“ - Augenzeugen der Terroranschläge berichten

Doku „Ich habe Brüssel überlebt“ - Augenzeugen der Terroranschläge berichten

Nach dem Terror von Brüssel: Sie sind oft nur eine Randnotiz in den Nachrichten. Nach Terroranschlägen werden schnell Todesopfer und Schwerverletzte gezählt. Doch was ist mit denjenigen, die mit leichten Verletzungen davon kommen? Und mit denjenigen, denen man die Verletzung nicht ansieht?

Was ist mit den zahlreichen Augenzeugen, die einen Terroranschlag aus der Nähe erlebt haben – und die die Bilder vermutlich ein Leben lang nicht mehr loswerden?

Videotagebuch: Augenzeugen des Brüssel-Terrors berichten

Auch von den Anschlägen im vergangenen März im Flughafen und der Metro-Station Maalbeek in Brüssel waren sehr viele Passanten betroffen. Marie Mühlenberg hat für ihren dbate-Film mit einigen von ihnen gesprochen.

Veröffentlicht am: 18.04.2016 in Doku

  • „Ich habe eine Frau aus Eschede kennengelernt. Die Einwohner des Ortes sind. ohne zu überlegen, zur damaligen Zug-Unglücksstelle gerannt, um zu helfen. Die Spätfolgen sind, angesichts der grauenvollen Bilder, die nie mehr aus dem Kopf verschwinden werden, nahezu irreparabel. Selbst für Profis und Geschulte sind solche Situationen schwer zu verkraften bzw. zu verarbeiten. Mein Mitgefühl ist bei allen Opfern und Beteiligten.“ – am 25.04.2016 von „Suzi Kleemann“ auf Facebook gepostet.

Related Videos

Mehr Videos aus dem Bereich Doku