Video Hurrikan Irma: So schlimm hat er in der Karibik gewütet

Video Hurrikan Irma: So schlimm hat er in der Karibik gewütet

Nach den massiven Zerstörungen durch Harvey vor wenigen Wochen fegt nun der nächste Hurrikan über den Atlantik Richtung USA und hinterlässt eine Schneise der Verwüstung auf den karibischen Inseln. Irma ist der schlimmste Hurrikan, der je außerhalb des Golfs von Mexiko verzeichnet wurde. Augenzeugenvideos zeigen das Ausmaß.

Der Hurrikan Irma traf am Morgen des 07. Septembers 2017 erst die Inseln Barbuda und Saint-Martin und zog dann über Puerto Rico hinweg. Jetzt steuert der Sturm auf die Dominikanische Republik, Haiti und Kuba zu. Am Montag wird der Sturm voraussichtlich im US-Bundesstaat Florida ankommen, wo bereits Vorkehrungen getroffen werden. Die Millionenstadt Miami bereitet sich auf eine mögliche Zwangsevakuierung vor.

Der heftigste Hurrikan

Die betroffenen Regionen sind fast vollkommen zerstört. Barbudas Regierungschef Gaston Browne sagte, die Insel sei „nur noch ein Haufen Schutt“, tausende Menschen haben ihre Häuser verloren, sind von Strom und Trinkwasserversorgung abgeschnitten. Neben hohen Windgeschwindigkeiten kämpfen die Menschen auch mit Überschwemmungen und Springfluten. Ein Pärchen, das erleichtert ist, den Sturm überlebt zu haben, hat die Zerstörung und Überflutungen rund um ihr Hotel gefilmt.

Irma ist der heftigste Hurrikan, der je über dem Atlantik registriert wurde, und erhielt die Klassifizierung der Kategorie 5, die höchste Stufe für Wirbelstürme. Ein weiteres Augenzeugenvideo zeigt die Kraft von Irma:

Veröffentlicht am: 07.09.2017 in Video

Related Videos

Mehr Videos aus dem Bereich Video