Doku Hamlet in Kuba – Eine Suche nach Kubas Zukunft

Doku Hamlet in Kuba – Eine Suche nach Kubas Zukunft

Fidel Castro und Sozialismus: Die Insel Kuba wird nahezu zum Mythos erhoben. Aber was denken die Bewohner dieses Landes? Wie erleben sie die Annäherung der USA – was gibt es für Hoffnungen oder Ängste? Dieser Dokumentarfilm von Claudia Knupfer und Hubl Greiner erzählt anhand des Theaterstücks Hamlet in der Version des kubanischen Autors Rogelio Arizondo Gómez die Suche nach der Zukunft Kubas.

Sein oder Nichtsein? Ist diese berühmte Frage aus Shakespeares Hamlet heute noch relevant? Oder geht es für die nachfolgenden Generationen nicht längst darum, wie man zugleich sein UND nicht sein kann in einer Welt in der sich die Grenzen zwischen Realität und Virtuellem Raum längst aufgelöst habe. In der nicht mehr Hamlets Vater herumgeistert, sondern mediale Erscheinungen versuchen, uns zu beeinflussen und uns zum Handeln oder nicht Handeln, zum Kaufen und Verkaufen bewegen wollen.

Der Dokumentarfilm „Hamlet in Kuba“ von Claudia Knupfer und Hubl Greiner aus 2016 lässt sich von einem Theaterstück des kubanischen Autors Rogelio Arizondo Gómez inspirieren und macht sich auf die Suche nach den Lebensverhältnissen in Kuba. In Kuba lebende Künstler, Lehrer, Taxifahrer, Kellner, Prominente u.a. kommen in Interviews zu Wort. Und beantworten die Frage: Welche Hoffnungen und Ängste haben die Bewohner von Kuba?

Der kubanische Hamlet

Der kubanischen Autor Rogelio Arizondo Gómez  hat Shakespeares Hamlet und Heiner Müllers Hamletmaschine in unsere Gegenwart hineingeschrieben. Es ist ein Stück über die Lebenssituation junger Menschen nicht nur auf Kuba, sondern überall auf der Welt. Über die Unfähigkeit sich mit den bestehenden Verhältnissen arrangieren zu können, über Schmerz, Lust und Trauer, und über das Scheitern.

Gómez stellt in seinem Stück, stellvertretend für eine ganze Generation junger Theatermacher, Fragen nach der Zukunft des Landes und seiner Menschen. Seine Figuren sprechen von ihrer Sehnsucht, sprechen davon, vorgefundene Verhältnisse nicht einfach hinnehmen zu wollen.

Veröffentlicht am: 23.01.2018 in Doku

Related Videos

Mehr Videos aus dem Bereich Doku