Interview „Wir sind nicht die Guten“ - Dirk Steffens über Klimaschutz

Interview „Wir sind nicht die Guten“ - Dirk Steffens über Klimaschutz

Journalist und Naturfilmer Dirk Steffens fordert einen entschlossenen Schutz von Klima und Artenvielfalt. Interview mit dem ZDF-Moderator über Klima- und Umweltschutz und die Frage, wo Deutschland dringend nachbessern muss.

Der Jubel war groß, nachdem bei der UN-Klimakonferenz 2015 in Paris ein historisches Abkommen zum Klimaschutz verabschiedet wurde. Auf der diesjährigen Konferenz in Marrakesch wird sich zeigen, wie ernst die Vereinten Nationen es mit dem Klimaschutz wirklich meinen. Wie stellt Deutschland sich an? Wissenschaftsjournalist Dirk Steffens findet dazu klare Worte „Wir fühlen uns ja immer so, wie die absoluten Weltmeister im Umweltschutz. Und es gibt in der Tat sehr viele gute Dinge in unserem Land.“ Doch im internationalen Vergleich, falle auf, dass ein Deutscher immer noch rund drei Mal so viele Ressourcen wie ein Chinese und vier bis fünf Mal so viele wie ein Inder verbraucht.

Dirk Steffens: „Ein Deutscher verbraucht rund drei Mal so viele Ressourcen wie ein Chinese“

Als Naturfilmer und WWF-Botschafter beobachtet Steffens die Veränderungen in unserer Umwelt schon seit Langem. Auch wenn viel über den Klimawandel diskutiert wird, mahnt der Moderator: „Der Klimawandel ist nur ein Problem in einem ganz großen Umweltproblem-Kontext.“

Auch wenn Verbraucher Verantwortung gerne auf Politiker abwälzen, sollten sich auch Verbraucher Gedanken über ihren Konsum machen. Weniger Fleisch zu essen, wäre ein großer Schritt. Einerseits für uns Menschen, weil wir doppelt so viel Fleisch doppelt essen, wie eigentlich gesund für uns ist, so Steffens, und weil die massenhafte Fleischproduktion eine hohe Belastung für die Umwelt ist.

Veröffentlicht am: 07.11.2016 in Interview

Related Videos

Mehr Videos aus dem Bereich Interview