Video Fiktives Streitgespräch: Wer ist Schuld am Klimawandel?

Video Fiktives Streitgespräch: Wer ist Schuld am Klimawandel?

Klimawandel: Tragen wir Menschen eine Mitschuld oder nicht? Insbesondere im Internet tummeln sich zahlreiche Klimaskeptiker. Viele von ihnen leugnen den signifikanten Einfluss des Menschen auf den Klimawandel. Die meisten Wissenschaftler hingegen sind sich einig: Der Mensch ist hauptverantwortlich für die rasante Erderwärmung. In diesem fiktiven Streit kommen beide Positionen zu Wort.

Allgemein gelten die Folgen des Klimawandel wie etwa die Erderwärmung als indiskutabel. Das nicht alle diese Meinung teilen, hat nicht zuletzt die AfD im Rahmen des Bundestagswahlkampfs gezeigt. Mehrere Parteimitglieder äußerten Zweifel am „menschengemachten“ Klimawandel. Was sind die Argumente der Klimaskeptiker? Und welche Gegenargumente präsentiert die Forschung? Dieses Video widmet sich beiden Seiten. In einem fingierten Streitgespräch werden 13 Missverständnisse um Begrifflichkeiten wie Klimawandel und Erderwärmung thematisiert.

Klimawandel: Welche Rolle spielt der Mensch?

Ab dem 6. November findet in Bonn die 23. Weltklimakonferenz der Vereinten Nationen statt. Die Stadt Bonn unterstützt die Vereinten Nationen und die Bundesregierung bei der Durchführung der Konferenz, zu der rund 25.000 Teilnehmende aus aller Welt erwartet werden. Während der zweiwöchigen Konferenz soll es darum gehen, Details zur Anwendung des Pariser Abkommens von 2015 weiter auszuarbeiten. Außerdem werden Klimaschutz-Initiativen und -Projekte vorgestellt. Vor allem aber bietet die Konferenz Akteuren der nationalen und internationalen Klimapolitik, wie Regierungen und NGOs, die Möglichkeit zum Austausch.

Veröffentlicht am: 06.11.2017 in Video

Related Videos

Mehr Videos aus dem Bereich Video