Video "Big Brother is watching you!" - Kunstaktion in Berliner U-Bahn

Video "Big Brother is watching you!" - Kunstaktion in Berliner U-Bahn

„Big Brother is watching you!“ – in einer Berliner U-Bahn hat das Künstlerkollektiv „Rocco und seine Brüder“ heimlich über Nacht 32 Überwachungskameras installiert. Der präparierte Waggon fuhr einen Tag lang durch Berlin. Große gelbe Plakate machten die Fahrgäste auf die bewusst übertriebene Beobachtung aufmerksam. Während die anderen U-Bahnabteile aus allen Nähten platzten, herrschte in dem überwachten Waggon nach Angaben des Künstlerkollektivs gähnende Leere…

Die deutsche Künstlergruppe „Rocco und seine Brüder“ sorgte nach ihrer letzten Aktion (Schlafzimmer in Berliner U-Bahntunneln) erneut für Aufmerksamkeit. Mit ihrer Installation von 32 Videokameras machten sie auf das ernste Thema der CCTV-Überwachungssysteme aufmerksam und kritisieren diese auf ihre ganze eigene Art.

Wie bei „Big Brother“? Über 13.000 Kameras im ÖPNV

Auf ihrer Website nehmen die Künstler zu ihrem Projekt Stellung und erklären: „Fast 15.000 Kameras überwachen Berlin, allein 13.640 sind im Öffentlichen Nahverkehr installiert. Es gibt kaum Winkel auf Bahnhöfen, in Zügen, Bussen oder Trams, die nicht überwacht werden.“ (…) „Die kleinen Kameras werden von den Menschen oft nicht bemerkt. Die Beobachteten fühlen sich unbeobachtet, während ihre Handlungen aufgezeichnet werden. Und Straftaten werden dennoch begangen. Ist ein total überwachter öffentlicher Raum nun wirklich sicherer?

Und es stellt sich die Frage: „Werden mit zunehmender Überwachung Ängste wirklich beruhigt oder gerade erst geschaffen, weil der öffentliche Raum als potentielle Gefahrenzone gestaltet wird?“

Veröffentlicht am: 01.12.2016 in Video

Related Videos

Mehr Videos aus dem Bereich Video